Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Germanwings zahlt Millionen an Opfer-Familien

Nach Flugzeugabsturz Germanwings zahlt Millionen an Opfer-Familien

150 Menschen kamen im vergangenen März beim Absturz einer Germanwings-Maschine ums Leben. Bisher hat die Fluggesellschaft 11,2 Millionen Euro an die Hinterbliebenen der Opfer gezahlt. Doch dabei wird es nicht bleiben.

Voriger Artikel
Vanessa Hudgens drohen sechs Monate Haft
Nächster Artikel
Mädchen muss zur Strafe tote Goldfische essen

Am 24. März 2015 war ein Airbus A320 der Gesellschaft Germanwings auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf über den französischen Alpen abgestürzt.

Quelle: Guillaume Horcajuelo

Düsseldorf. Die Lufthansa-Tochter Germanwings hat laut einemZeitungsbericht bisher 11,2 Millionen Euro an die Angehörigen der Opfer des Flugzeugabsturzes im vergangenen Frühjahr in Frankreich bezahlt. Acht Millionen Euro seien bereits kurz nach der Katastrophe als sogenannte Vorschusszahlungen ausgezahlt worden, berichtet die in Düsseldorf erscheinende " Rheinische Post" (Mittwochsausgabe) unter Verweis auf eine Auskunft von Germanwings. Dieses Geld sei an die Familien der 144 bei dem Absturz getöteten Passagiere geflossen.

Außerdem erhielten die Angehörigen der 66 Passagiere aus Deutschland dem Bericht zufolge bisher 3,2 Millionen Euro Schmerzensgeld nach deutschem Recht ausgezahlt. Germanwings rechnet laut Auskunft gegenüber der "Rheinischen Post" allerdings noch mit deutlich höheren Zahlungen, weil in den meisten Fällen die Höhe der materiellen Schäden der Hinterbliebenen noch ungeklärt sei. Dabei gehe es um Unterhaltszahlungen für eine angemessene Versorgung der Kinder, Frauen und Männer der Opfer. Für die Familien der Crew gelten laut Zeitung Sonderregelungen, weil eine Unfallversicherung für sie aufkomme.

Am 24. März 2015 war ein Airbus A320 der Gesellschaft Germanwings auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf über den französischen Alpen abgestürzt. Alle 150 Menschen an Bord kamen dabei ums Leben. Der Co-Pilot der Maschine führte den Absturz nach Erkenntnissen der Ermittler absichtlich herbei.

Beim Absturz einer Germanwings-Maschine in Frankreich sind 149 Menschen ums Leben gekommen, darunter auch viele Deutsche.

Zur Bildergalerie

epd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.