Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Ist eine Affäre schuld am Ende der Maas-Ehe?

Bundesjustizminister Ist eine Affäre schuld am Ende der Maas-Ehe?

Nachdem sich Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) und seine Frau Corinna getrennt haben, wird in Berlin spekuliert: Ist die Schauspielerin Natalia Wörner (48) der Grund für das Ende der Maas-Ehe?

Voriger Artikel
Polizei sucht dreisten U-Bahn-Randalierer
Nächster Artikel
Mann stolpert und wird von ICE erfasst

Ist Schauspielerin Natalia Wörner (48) der Grund für die Trennung zwischen Bundesjustizminister Heiko Maas (49, SPD) und seiner Frau Corinna?

Quelle: Bernd von Jutrczenka/Carsten Rehder/dpa

Berlin. Die Schauspielerin und der Minister lernten sich 2014 bei einem Termin des Schauspielerverbandes BFFS kennen und verstanden sich anscheinend auf Anhieb. So erzählten sie es jedenfalls der "Bild am Sonntag" in einem bemerkenswerten Doppelinterview im vergangenen Juni.

Wörner: "Man ist schnell beim Du"

Es ist vor allem dieses Gespräch, das die Gerüchte um eine Affäre der beiden befeuert, die inzwischen wieder beendet sein soll, aber dennoch zum Ende der Maas-Ehe geführt habe. Wörner sagte da: "Wir kommen aus einer Generation, sind aufgewachsen zwischen Karl Marx und Coca-Cola. Wenn man merkt, dass man gleiche Inhalte teilt, ist man schnell beim Du." Bemerkenswert war das Stück über eine Freundschaft zwischen Glamour und Politbetrieb vor allem wegen der Fotos: Die beiden inszenierten sich lachend, stellenweise flirtend, auf dem Berliner Gendarmenmarkt.

Ein schönes Paar, gewiss – die strahlende Schauspielerin und der bestangezogene Mann des Jahres. Maas führt die aktuelle "Best Dressed"-Liste des Magazins "GQ" an, sagt aber von sich, er habe nur sechs Anzüge. Eine Bestätigung einer Liaison gibt es natürlich nicht. Wörners PR-Agentin Jennifer Bredtmeyer sagt auf die Frage, ob aus der bekannten Freundschaft der beiden mehr wurde, erwartbarerweise nur: "Dazu haben wir keinen Kommentar."

Maas wird noch einiges zugetraut

Ungewöhnlich wäre bei der kolportierten Beziehung indes nur, dass die beiden so offensiv gemeinsam aufgetreten sind. Maas würde gerne weiter Karriere machen in der SPD, ihm wird weit mehr zugetraut als das Justizministerium. So jemand geht eigentlich nicht fahrlässig mit Bildern um, die später zu negativen Nachrichten aus seinem Privatleben führen können.

Jenseits aller Gerüchte bleiben nur die Opfer, die ein Spitzenamt vom Privatleben fordert –  auch in einer Generation von Politikern, die mehr als früher Familie und Spitzenjob unter einen Hut zu bringen versucht. Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) legte ihre Termine so, dass sie den Spagat zwischen ihrem Amt und der Familie in der Eifel mit Tochter Ella (5) bewältigen konnte. Auf Dauer geklappt hat es nicht.

Im Januar gaben Nahles und ihr Mann Marcus Frings ihre Trennung bekannt. Corinna Maas und die beiden Söhne (9, 13) waren extra vom Saarland nach Potsdam-Babelsberg gezogen, damit die Familie nicht durch die Entfernung zerrissen werden sollte.

Von Jan Sternberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.