Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Getötete Chinesin – Pärchen festgenommen

Mutmaßliches Sexualverbrechen Getötete Chinesin – Pärchen festgenommen

Nach dem gewaltsamen Tod einer chinesischen Architekturstudentin in Sachsen-Anhalt haben die Ermittler ein Pärchen unter Mordverdacht festgenommen. Die beiden 20-Jährigen hatten sich zuvor mit der Studentin getroffen – auch um Sex zu haben.

Voriger Artikel
Facebook sperrt Werbung mit dicker Frau
Nächster Artikel
So krank ist Roxette-Sängerin Marie Fredriksson

Polizisten suchen am 13. Mai 2016 in Dessau-Roßlau (Sachsen-Anhalt) nach Spuren im Fall der getöteten chinesischen Studentin.

Quelle: Sebastian Willnow

Dessau-Roßlau. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 20 Jahre alten Mann und seiner gleichaltrigen Partnerin aus Dessau-Roßlau ein Sexualdelikt mit anschließendem Mord vor. Ein Geständnis habe das Paar noch nicht abgelegt, teilten die Ermittler am Dienstag mit.

Mutmaßlicher Täter meldete sich bei der Polizei

Der verdächtige Mann, Sohn einer Polizistin, hatte sich bei den Beamten gemeldet, aber nur um zugegeben, er und seine Freundin hätten sich einvernehmlich mit der Chinesin getroffen, auch um Sex zu haben. Tatort war nach Erkenntnissen der Ermittler eine ehemalige Wohnung der Verdächtigen im Zentrum von Dessau-Roßlau. Die Leiche der Studentin war vor diesem Haus gefunden worden. Die Staatsanwaltschaft beantragte Haftbefehl wegen Mordes.

Die 25-jährige Chinesin, die an der Hochschule Anhalt studiert hatte, starb laut Obduktion an schweren Verletzungen am Kopf und im Gesicht. Sie fiel vermutlich einem Sexualverbrechen zum Opfer. Die Studentin war am Abend des 11. Mai von einer Joggingrunde nicht in ihre Wohnung zurückgekehrt.

dpa/RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.