Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Gouverneur fordert 6,3 Millionen Menschen zu Evakuierung auf
Nachrichten Panorama Gouverneur fordert 6,3 Millionen Menschen zu Evakuierung auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:08 09.09.2017
Der Tropensturm „Irma“ schwächt sich etwas ab. Quelle: NOAA
Anzeige
Miami

Im US-Bundesstaat Florida sind insgesamt 6,3 Millionen Menschen aufgefordert worden, sich vor dem gefährlichen Hurrikan „Irma“ in Sicherheit zu bringen. Das sagte der Gouverneur des Bundesstaates, Rick Scott, am Samstag. Damit stieg die Zahl der von Evakuierungsmaßnahmen betroffenen Menschen um 700 000.

Der Hurrikan „Irma“ hat sich bei seinem Zug nach Florida weiter abgeschwächt, gilt aber immer noch als extrem gefährlich. Das Hurrikanzentrum in Miami stufte den Sturm am Samstag in die Kategorie 3 der fünfstufigen Skala hinab. Die Meterologen warnten aber davor, dass der Hurrikan wieder an Stärke gewinnen könne, bevor er auf die Inselgruppe der Florida Keys trifft. „Irma“ erreichte demnach bei seinem Zug über den Norden Kubas Windstärken von bis zu 205 Kilometern pro Stunde.

Nach den Vorhersagen könnte das Zentrum von „Irma“ am frühen Sonntagmorgen (Ortszeit) auf den Florida Keys an Land treffen - das ist gegen Sonntagmittag deutscher Zeit. Nach den Modellen würde der Sturm dann später am Tag auf dem Festland der Halbinsel nach Nordwesten abschwenken und die Westküste Floridas hinaufziehen. In dem Bundesstaat waren rund 5,6 Millionen Menschen aufgefordert worden, sich in Sicherheit zu bringen.

Von dpa/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der wieder auf Kategorie fünf hochgestufte Hurrikan „Irma“ bewegt sich weiter auf den US-Staat Florida zu. In der Karibik hat er ganze Städte verwüstet. Mindestens 13 Menschen sind dabei ums Leben gekommen. Und Hurrikan „Jose“ kommt erst noch. Doch wie entsteht dieses Wetterphänomen?

09.09.2017

Ein Erdstoß der Stärke 8,2 lässt halb Mexiko erzittern. Viele Gebäude stürzen ein, Dutzende Menschen kommen ums Leben. Angesichts der historischen Stärke ist das Land aber wohl noch mit einem blauen Auge davongekommen.

09.09.2017

Während der Hurrikan unaufhörlich herannaht und bereits über Kuba hinweggezogen ist, packen viele Menschen in Florida ihr Hab und Gut zusammen und ergreifen die Flucht. Die Behörden warnen mit drastischen Worten vor „Irma“.

09.09.2017
Anzeige