Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Polnische Grenzkontrollen sorgen für Stau

Wegen Nato-Gipfel Polnische Grenzkontrollen sorgen für Stau

Nato-Gipfel, Weltjugendtag und Papstbesuch: Polen-Reisende müssen an der Grenze mit langen Wartezeiten rechnen. Bis Ende Juli gibt es stichprobenartige Grenzkontrollen. Am Samstag bildete sich ein Stau von mehr als 30 Kilometern.

Voriger Artikel
Uruguay gewinnt Prozess gegen Philip Morris
Nächster Artikel
5000 Euro Honorar für Interview mit Todespfleger?

Über 30 Kilometer Stau: Auch Polen-Urlauber müssen sich an der Grenze auf längere Wartezeiten einstellen.

Quelle: dpa

Frankfurt (Oder). Auf der Autobahn 13 in Richtung Polen müssen sich Autofahrer wegen der vorübergehend wieder aufgenommenen Grenzkontrollen in Geduld üben. Teilweise bildete sich ein Stau von mehr als 30 Kilometern, wie ein Sprecher des Lagedienstes des Brandenburger Polizeipräsidiums am Samstag sagte. Der Rückstau reichte von Frankfurt (Oder) bis nach Fürstenwalde. Bis Ende Juli müssen Polen-Reisende damit rechnen, stichprobenartig an der Schengen-Binnengrenze überprüft zu werden. Als Gründe wurden der Nato-Gipfel in Warschau, der Weltjugendtag in Krakau sowie der Papstbesuch Ende Juli angeführt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.