Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Hai zerfleischt Briten auf den Seychellen
Nachrichten Panorama Hai zerfleischt Briten auf den Seychellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 17.08.2011
Seychellen-Insel Praslin: Ein Brite wurde vor der Küste von einem Hai getötet. Quelle: dpa
Anzeige
London

„Er hat viel Blut verloren, er hatte keine Chance“, sagte ein Sprecher. Das Paar hatte seine Flitterwochen auf der Seychellen-Insel Praslin verbracht und wollte am Sonntag wieder nach Hause fliegen.

Das Unglück ereignete sich am Dienstagnachmittag (Ortszeit) vor dem Anse Lazio Beach. Die Ehefrau des Opfers war am Strand, als Fischer ihren Mann auf ein Boot zogen und an Land brachten. Augenzeugen berichteten, die Frau habe trotz der schweren Wunden bis zuletzt gehofft, ihr Mann überlebe den Angriff.

In der selben Gegend war nur zwei Wochen zuvor ein 36-jähriger Franzose Opfer einer Hai-Attacke geworden. Die Regierung der Seychellen erließ am Mittwoch ein Badeverbot. Auf den Hai wurde die Jagd eröffnet. „Wir sind von dem Vorfall vor zwei Wochen überrascht worden“, sagte der Polizeisprecher. Nie zuvor sei ein ähnlicher Hai-Angriff aus der Gegend berichtet worden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Weserbergland lebt möglicherweise ein wilder Wolf. Es gebe ein Handy-Foto, dass diesen Schluss nahelege, sagte die Wolfsexpertin des niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLKWN), Bärbel Pott-Dörfer, am Mittwoch.

17.08.2011

Razzien im Rotlichtmilieu: Die Polizei in Niedersachsen hat am Dienstagabend in Walsrode (Heidekreis) mehrere Bordelle, Wohnungen, Büros und sogenannte Lovemobile durchsucht.

17.08.2011

Ein Lastwagen ist am Dienstag mit einem ausgemusterten Tornado-Kampfjet als Ladung auf der A29 bei Oldenburg von der Straße abgekommen und im Graben gelandet. Während der Bergung lief Diesel aus. Der Tornado blieb ohne Kratzer.

16.08.2011
Anzeige