Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Hilfslieferung in Syrien eingetroffen
Nachrichten Panorama Hilfslieferung in Syrien eingetroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 11.01.2016
Im Oktober 2015 erreichten die letzten Hilfskonvois Madaja. Seit dem warten tausende Menschen auf Nahrung und Medikamente. Quelle: Pawel Krzysiek/dpa
Anzeige
Damaskus

Insgesamt 330 Tonnen Nahrung, Wasser und Medikamente erreichten am Montagnachmittag die Stadt Madaja im Westen Syriens, wie das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) mitteilte. In Madaja, das seit einem halben Jahr von Regierungstruppen eingeschlossen ist, warten insgesamt bis zu 40.000 Menschen auf die Hilfsgüter.

Sie ist seit einem halben Jahr eingeschlossen. Syrische Regierungstruppen und mit ihnen verbündete Kämpfer der libanesischen Hisbollah-Miliz belagern die Stadt. Weitere Hilfskonvois sind zu den von Rebellen eingekesselten Schiitendörfer Al-Foua und Kefraja in der Provinz Idlib unterwegs. Die Lieferungen in Madaja und den beiden Dörfern gehen auf eine von den Vereinten Nationen vermittelte Abmachung zwischen dem Regime von Baschar al-Assad und Rebellen zurück.

Aushungern als Kriegsverbrechen

In Madaja starben seit Dezember nach Angaben der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen mindestens 28 Menschen wegen Mangelernährung. Bilder von bis auf die Knochen abgemagerten Menschen hatten international Entsetzen ausgelöst. Hilfsorganisationen konnten nach eigenen Angaben zuletzt im Oktober Lieferungen nach Madaja bringen. Aktivisten berichteten, die Menschen ernährten sich von Blättern, Hunden und Katzen.

Nach Berichten des "Stern" ist die Belagerung von Städten und Dörfern in dem seit fünf Jahren andauernden Bürgerkrieg ein weit verbreitetes System - sowohl bei Regierungstruppen als auch bei den Rebellen. Das gezielte Aushungern von Zivilisten gilt völkerrechtlich als Kriegsverbrechen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Suchaktion im Fish River Canyon - Urlauberinnen sterben bei Wanderung

Im Süden Namibias sind zwei deutsche Urlauberinnen während einer Wanderung tödlich verunglückt. Bei einer groß angelegten Suchaktion wurden die Leichen der Mutter und ihrer Tochter am Montag in einer Schlucht des Fish River Canyons gefunden.

11.01.2016
Panorama Prozessauftakt in Spanien - Prinzessin Cristina vor Gericht

Erstmals in der Geschichte der spanischen Monarchie steht eine nahe Verwandte des Königs als Angeklagte vor Gericht. In dem historischen Prozess in Palma de Mallorca wird die 50-jährige Infantin Cristina, die Schwester von König Felipe VI., Beihilfe zum Steuerbetrug vorgeworfen.

11.01.2016

Wenn in Los Angeles die Golden Globes verliehen werden, ist in Hollywood Glamour angesagt. Wir zeigen die schönsten Kleider vom roten Teppich und die Gewinner.

13.01.2016
Anzeige