Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Hund liefert sich auf Autobahn Verfolgungsjagd mit Polizei

Auf der Flucht Hund liefert sich auf Autobahn Verfolgungsjagd mit Polizei

Ein streunender Hund hat am Freitagmorgen die Peiner Polizei auf Trab gehalten: Erst störte er den Verkehr auf der Bundesstraße 444, dann floh er vor den angerückten Polizisten auf die Autobahn 2 und lieferte sich mit den Beamten eine Verfolgungsjagd.

Voriger Artikel
Ernst August: Der Schlagabtausch geht weiter
Nächster Artikel
Außenseiter schockt mit seiner Pyramiden-Theorie die Fachwelt
Quelle: Tim Schaarschmidt (Symbolbild)

Peine. Auf der Autobahn durften die Verkehrsteilnehmer deswegen zeitweilig nicht schneller als 40 Kilometer pro Stunde fahren. Es habe gefährliche Situationen gegeben, teilte die Polizei mit.

Trotz der vereinten Kräfte von Polizei, Ordnungsamt und Tierheim gelang dem Mischlingshund mehrmals die Flucht. Erst die zusätzlich gerufenen Diensthundeführer der Polizei konnten den Hund schließlich nach rund zwei Stunden einfangen. Er wurde in das Tierheim Peine gebracht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.