Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Hund soll Rundfunkbeitrag zahlen
Nachrichten Panorama Hund soll Rundfunkbeitrag zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:52 15.01.2015
Hund Janosch sitzt bei seinem Herrchen im Wohnzimmer. Quelle: dpa
Anzeige
Koblenz

Eine kuriose Zahlungsaufforderung zum Rundfunkbeitrag ist Anfang des Jahres in Koblenz an einen Janosch Städtler gegangen. Doch dabei handelt es sich um einen Hund - genauer gesagt, um einen sechsjährigen Ungarischen Jagdhund, wie sein Herrchen Christian Städtler am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur sagte. Zuvor hatte die "Rhein-Zeitung" über den Fall berichtet.

Dabei schaue Janosch gar nicht gern Fernsehen, meinte Städtler scherzend - anders als sein früherer Hund, der Tierfilme mitgeguckt habe. "Janosch will abends seine Ruhe haben." Bleibt die Frage, wie es zu dem Missgeschick kommen konnte. "Das hört sich sehr nach einem Scherz an", zitierte die "Rhein-Zeitung" einen Sprecher des Beitragsservices. Angemeldet worden sei das Tier im Internet auf der Seite rundfunkbeitrag.de - vermutlich von einem Witzbold.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Viele Leichen vermutet - Marine ortet Airbus-Rumpf

Es ist ein Erfolg für die Suchmannschaften: Ein Schiff stöbert den Rumpf des abgestürzten AirAsia-Flugzeuges auf. In dem Wrackteil werden noch viele Leichen vermutet. Für die Familien der Absturzopfer bringt die Nachricht Trost und Schmerz zugleich.

14.01.2015

Die erste Ausgabe von "Charlie Hebdo" seit dem Attentat ist auf dem Markt. Vor Verkaufsstellen in Paris bilden sich lange Schlangen. Viele Interessenten gehen aber leer aus.

14.01.2015
Panorama Lesbisches Paar aus Café verwiesen - Ein Kuss mit Folgen

Wie und wie lange Eva und Anastasia einander geküsst haben, ist nicht dokumentiert. Nach ihrem "Begrüßungskuss" wurde das lesbische Paar nicht mehr bedient.

16.01.2015
Anzeige