Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Betrunkener zwingt ICE zum Halten

Spaziergang auf Gleis Betrunkener zwingt ICE zum Halten

Wegen eines betrunkenen Mannes auf den Gleisen ist die Bahnstrecke in der Nähe von Hochspeyer in Rheinland-Pfalz am Dienstagabend zeitweise gesperrt worden.

Voriger Artikel
Vietnamesin verstümmelt sich für Schadenersatz
Nächster Artikel
Schweres Edbeben erschüttert Myanmar

Außerplanmäßiger Halt: Ein ICE musste seine Fahrt nach Paris, wegen eines Mannes im Gleisbett unterbrechen.

Quelle: dpa

Hochspeyer. Ein ICE auf dem Weg nach Paris habe eine Schnellbremsung hinlegen müssen und sei nach Mannheim zurückgeschickt worden, teilte die Polizei mit. Eine Zeugin hatte den Mann auf den Gleisen beobachtet und die Polizei verständigt.

Mit 1,63 Promille auf Gleise

Der 33-Jährige sagte der Bundespolizei, er sei versehentlich in Hochspeyer ausgestiegen und habe zu Fuß nach Kaiserslautern laufen wollen. Ein Alkoholtest ergab 1,63 Promille.

Nach der Freigabe der Strecke konnte der ICE seine Fahrt nach Paris nicht fortsetzen. Wegen Bauarbeiten in Frankreich gebe es für die Durchfahrt in die französische Hauptstadt nur ein kurzes Zeitfenster, teilte die Polizei weiter mit. Insgesamt verspäteten sich durch die Sperrung sieben Züge. Dem Mann droht eine Anzeige.

dpa/RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.