Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Erneut Leichenteile in Leipzig endeckt

Angst vor Serienkiller Erneut Leichenteile in Leipzig endeckt

In Leipzig haben die Ermittler zwei tote Menschen gefunden – allerdings zerstückelt. Die Polizei geht von einem Doppelmord aus. In der Stadt wächst die Angst vor einem Serienkiller. Denn schon vor drei Monaten war eine zerstückelte Leiche gefunden worden.

Kiebitzstraße, Leipzig 51.377485 12.426725
Google Map of 51.377485,12.426725
Kiebitzstraße, Leipzig Mehr Infos
Nächster Artikel
Polizistin im Bikini überwältigt Handy-Dieb

Spurensuche am See: In Leipzig entdeckten zwei Schwimmer am Donnerstagmorgen eine zerstückelte Leiche, die in einer Plastiktüte verpackt war.

Quelle: Sebastian Willnow/dpa

Leipzig. In dem Leipziger Badesee "Bagger" sind Teile einer Leiche gefunden worden. Das berichtet die "LeipzigerVolkszeitung" und beruft sich auf Informationen aus Behördenkreise. Demnach soll es sich um die Überreste eines Mannes handeln. Es würden aber noch Körperteile fehlen. Am Freitagnachmittag bestätigten Polizei und Staatsanwaltschaft diese Angaben, berichtete die Nachrichtenagentur dpa.

Nach dem Fund einer zerstückelten Frauenleiche in einem Badesee in Leipzig haben Ermittler eine zweite grausige Entdeckung gemacht. Auf der Suche nach fehlenden Körperteilen des ersten Opfers fanden sie eine zweite, diesmal männliche Leiche.

Zur Bildergalerie

Erst am Donnerstag war in Leipzig eine zerstückelte Frauenleiche entdeckt worden. Zwei Schwimmer fanden ihre Überreste in Plastiksäcken, die auf dem Wasser trieben. Die Hintergründe sind unklar. Die Leiche war nicht komplett. Bei der Suche nach den fehlenden Körperteilen stießen die Ermittler auf den zweiten Toten. Es sei davon auszugehen, dass der Fundort nicht der Tatort sei, erklärte die Polizei am Freitag. Wie lange die Leichen bereits im See schwammen, wird noch untersucht.

Angst vor einem Serientäter in Leipzig

Erst vor drei Monaten hatte ein Spaziergänger eine zerstückelte Frau in einem anderen Gewässer in Leipzig gefunden. Die Tat ist bis heute nicht aufgeklärt. Bisher ergaben die Ermittlungen, dass es sich bei der Toten um eine 43-jährige Portugiesin handelte, die in Leipzig lebte.

Offen ist, ob zwischen allen drei Leichen ein Zusammenhang besteht. In Leipzig werde befürchtet, dass es sich um einen Serientäter handle, schreibt die "Leipziger Volkszeitung". Die Polizei sieht bisher nur einen Zusammenhang zwischen der beiden Toten, die am Donnerstag gefunden wurden. Die Sonderkommission "Bagger" ermittle wegen Doppelmordes gegen Unbekannt, erklärten die Ermittler.

RND/are/wer/ F. D./mro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.