Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Lottospieler haben Chance auf Rekordgewinn
Nachrichten Panorama Lottospieler haben Chance auf Rekordgewinn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 24.03.2016
Am Karfreitag wartet der zweithöchste Eurojackpot aller Zeiten auf die Lottospieler. Quelle: Caroline Seidel/dpa
Anzeige
Münster

Tippscheine für den Eurojackpot können nur noch bis Donnerstagabend in den Lotto-Annahmestellen abgegeben werden. Wegen des Feiertags sind die Geschäfte am Karfreitag geschlossen. Deshalb können Spieler dann nur noch über das Internet die sieben Zahlen tippen. Darauf weist Westlotto in Münster hin. Aber nur bis 19 Uhr können Lottospieler am Karfreitag ihre Tipps online einreichen.

Bisheriger Rekordgewinn in Deutschland: 59 Millionen

Der Eurojackpot wurde achtmal hintereinander nicht geknackt. Er ist deshalb auf 75 Millionen Euro angewachsen. Sollte ein deutscher Tipper den Jackpot knacken, wäre dies ein neuer Gewinnrekord für Deutschland. Den bisher höchsten deutschen Lotteriegewinn sicherte sich mit knapp 59 Millionen Euro im Dezember 2014 ein Spieler aus Hessen.

Der Gewinnrekord im Eurojackpot für alle 17 Teilnehmerländer der europäischen Lotterie liegt jedoch weit höher: Im Mai 2015 knackte ein Spieler aus Tschechien einen 90-Millionen-Euro-Topf. Damals hatte es zwölf Anläufe gebraucht, der Jackpot hatte seine noch immer gültige Gewinnsummen-Obergrenze erreicht.

Etwas bessere Chancen als bei "6 aus 49"

Der Eurojackpot ist eine europaweite Lotterie, die in Deutschland und 16 weiteren Ländern gespielt wird. Anders als beim deutschen Traditionsspiel "6 aus 49" tippt der Spieler beim Eurojackpot 5 aus 50 Zahlen und zusätzlich noch 2 aus 10 Zahlen, also insgesamt 7 Zahlen. Die Ziehung ist am Freitagabend in Helskinki (nähere Informationen dazu finden Sie hier).

Die Wahrscheinlichkeit, den Eurojackpot zu knacken, liegt bei 1 zu 95 Millionen. Die Chancen sind also gering – aber etwas besser als bei "6 aus 49": Dort liegt die Wahrscheinlichkeit bei 1 zu 139 Millionen.

wer/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trauriges Ende für einen wohl sehr einsamen Menschen: Eine Frau lag zwei Jahre tot in ihrer Wohnung. Die Nachbarn in der 3000-Seelen-Gemeinde nahe Madrid hatten angenommen, dass die 50-Jährige umgezogen sei. Die Verwandten hatten keinen Kontakt zu ihr.

24.03.2016

Neun Jahre lang hat sich ein Mann in der Schweiz als Zahnarzt ausgegeben – und viele seiner Patienten gequält: Einer Frau zog er 17 (!) Zähne und renkte ihr zweimal den Kiefer aus. Eine andere Patientin musste sich 54 Mal nachbehandeln lassen. Vor Gericht bekam der Mann jetzt die Quittung.

24.03.2016

Ein Schleswig-Holsteiner hat am Mittwoch den Lotto-Jackpot geknackt und 9,1 Millionen Euro beim Traditionsspiel 6 aus 49 gewonnen. Bemerkenswert: Es ist im Jahr 2016 bereits der fünfte Millionengewinn der nach Schleswig-Holstein geht. Da staunt selbst der Lottosprecher.

24.03.2016
Anzeige