Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Hund beißt Kleinkind tot
Nachrichten Panorama Hund beißt Kleinkind tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:39 06.05.2016
Ein Hund hat in einem französischen Dorf einen 18 Monate alten Jungen getötet. Es soll ein American Staffordshire Terrier gewesen sein. Quelle: Peter Förster/dpa
Anzeige
Straßburg

Der Hund habe das Kind am Freitagnachmittag in Epfig südwestlich von Straßburg attackiert und mehrfach gebissen, berichtete die französische Regionalzeitung "L'Alsace". Sie berief sich auf Angaben von Ermittlern der Gendarmerie.

Das Tier sei angeleint gewesen und soll der Familie des Opfers gehören, schrieb die Zeitung. Es handele sich um einen American Staffordshire Terrier, der als Kampfhunderasse gilt. In Deutschland steht der American Staffordshire Terrier in vielen Bundesländern auf der Rasseliste für Kampfhunde.

Mehrere Fälle zuletzt in Deutschland

Warum der Hund das Kind angriff, blieb zunächst unklar. Nähere Details zum Hergang wurden nicht genannt. Nach Angaben der Regionalzeitung "Dernières Nouvelles d'Alsace" leitete die Staatsanwaltschaft von Colmar eine Untersuchung ein.

In Deutschland waren in den vergangenen Tagen mehrere Kinder von Hunden angegriffen worden. Ein vierjähriges Mädchen wurde Ende April in Sachsen-Anhalt durch einen Rottweiler lebensgefährlich verletzt. Wenige Tage später griff ein Hund in der Altmark ein Mädchen an und biss der Siebenjährigen in den Oberschenkel.

dpa/wer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Bank räumt versehentlich Dispo ein - Studentin verprasst 2,15 Millionen Euro

In Australien hat sich eine Bank einen teuren Fehler geleistet: Sie räumte einer Kundin aus Versehen einen Überziehungskredit über drei Millionen Euro ein. Bis die Bank den Irrtum bemerkte, hatte die Frau schon 2,15 Millionen Euro ausgegeben: für Taschen, Schuhe und eine Wohnung.

06.05.2016

In der Kölner Silvesternacht wurden Hunderte Frauen belästigt, begrapscht und bestohlen. Zum ersten Mal war jetzt ein Verdächtiger wegen sexueller Nötigung angeklagt. Vor Gericht ließ sich der Vorwurf aber nicht belegen.

06.05.2016

Der Mann fuchtelte mit Messern herum und schrie: Im Westerwald hat ein Polizist einen 36-Jährigen in seiner Wohnung erschossen. Ob es Notwehr war, muss jetzt die Staatsanwaltschaft Koblenz klären.

06.05.2016
Anzeige