Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Himmlischer Engel ist doch nur eine Sexpuppe
Nachrichten Panorama Himmlischer Engel ist doch nur eine Sexpuppe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 03.05.2016
Ein Engel, der vom Himmel gefallen ist: Bewohner der Banggai-Inseln mit der bekleideten Gummipuppe. Quelle: AFP/Indonesian Police
Anzeige
Jakarta

Die Bewohner der indonesischen Banggai-Inseln haben eine Gummipuppe für einen Engel gehalten, der vom Himmel gefallen ist. Sie kümmerten sich liebevoll um diesen Boten Gottes und verehrten sie ihn wohl auch – bis die Polizei ihnen die Wahrheit sagte. Die Ermittler hatten sich eingeschaltet, nachdem die Aufregung um den angeblichen Engel immer größer geworden war.

Mutter des Fischers kleidete die Puppe an

Ein Fischer namens Pardin hatte die Puppe vergangenen Monat vor den zentralindonesischen Banggai-Inseln gefunden – nur einen Tag nach einer Sonnenfinsternis, wie der örtliche Polizeichef, Heru Pramukarno, sagte.

Der Fischer hatte einen Zusammenhang zwischen beiden Ereignissen gesehen und die Puppe mit nach Hause genommen. Seine Mutter stopfte sie mit Stoff aus, kleidete sie an, platzierte sie auf einem Stuhl und wechselte täglich das Kopftuch.

Bewohner glaubten an einen Engel, der weinte

Die Aufregung über den Engel habe dann aber immer absonderlichere Züge angenommen, sagte Pramukarno. Ein Gerücht lautete zum Beispiel: "Der gefallene Engel hat geweint, als er gefunden wurde." Deshalb habe die Polizei entschieden, der Sache nachzugehen – und sie aufzuklären.

Die Banggai-Inseln sind ein abgeschiedenes Fleckchen Erde. Die Bewohner von Kalupapi leben sehr abgeschieden. "Sie haben kein Internet, sie wissen nicht, was ein Sexspielzeug ist", sagte der Polizeichef. Die Puppe nahmen die Polizisten deshalb lieber mit, um die ausufernden Gerüchte um den angeblichen Engel zu stoppen. Unklar ist bisher, wie die Puppe überhaupt auf der Insel landen konnte.

dpa/wer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama "Met Ball" in New York - Madonna schockt mit Bondage-Look

"Mode im Zeitalter der Technologie" – so lautet das diesjährige Motto der Met Gala in New York. Viele Promis nahmen sich das für die "Party des Jahres" zu Herzen und kleideten sich entsprechend futuristisch. Manch ein Kostüm sorgt dabei für Aufsehen. Vorneweg: Pop-Queen Madonna.

03.05.2016

Justin Bieber hat zahlreiche Tierfreunde gegen sich aufgebracht. Grund ist ein Foto, dass der Sänger auf Instagram postete. Mehrere Tierschutzorganisationen kritisieren Bieber dafür.

03.05.2016
Panorama Fahrgäste schlagen Alarm - Polizei stoppt betrunkenen Busfahrer

Er fuhr in Schlangenlinien und geriet mehrfach auf die Gegenfahrbahn: Ein betrunkener Busfahrer hat in Berlin für Aufsehen gesorgt – bis verängstigte Fahrgäste die Polizei riefen.

03.05.2016
Anzeige