Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Wenn ein Löwe am Zeltfenster schleckt

Intensive Erfahrung in Botswana Wenn ein Löwe am Zeltfenster schleckt

Stellen Sie sich vor, Sie schlagen morgens die Augen auf und blicken in die Gesichter zweier Löwendamen: Diese besondere Erfahrung hat eine Camperin in einem Nationalpark in Botswana gemacht - und die Szene im Video festgehalten.

Voriger Artikel
Statt erster Schritte: Baby fährt Wasserski
Nächster Artikel
Triebwerk brennt: Korean-Air-Maschine evakuiert

Tierischer Besuch am frühen Morgen: Zwei Löwendamen schlecken Wassertropfen von einem Zelt und werden dabei gefilmt.

Quelle: Youtube

Kgalagadi. Was gibt es Schöneres am frühen Morgen, als das energische Schlabbergeräusch einer Raubtierzunge am Zeltfenster - so geschehen im Kgalagadi Transfrontier Park in Botswana.

Eine Camperin hatte die Nacht in dem für regelmäßige Löwenbesuche bekannten Nationalpark verbracht. Als Francie Lubbe am Morgen erwachte, fiel ihr Blick auf zwei Löwendamen, die genüsslich die Regentropfen vom Fenster ihres Zeltes abschleckten. Per Smartphonekamera hielt sie die Szene fest - und obwohl nur wenige Zentimeter zwischen ihr und den beiden Raubkatzen lagen, zeigten diese sich völlig unbeeindruckt von der Touristin. 

Der 38.000 Quadratkilometer große Kgalagadi Transfrontier Park in der Kalahariwüste ist bekannt für seine Löwen. Viele Touristen kommen in die Grenzregion zwischen Botswana und Südafrika, um die Raubtiere aus nächster Nähe zu beobachten. Doch trotz hoher Löwendichte sind intensive Begegnungen, wie die am Zeltfenster, nicht an der Tagesordnung.

caro/RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.