Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Jamie-Lee Kriewitz will weg vom Dorf

Es riecht auch mal nach Gülle Jamie-Lee Kriewitz will weg vom Dorf

Jamie-Lee Kriewitz will weg vom Dorf. In einem Interview verriet die 18-jährige ESC-Kandidatin, was sie an ihrem Heimatort Springe nicht mag und in welche Stadt sie am liebsten sofort hinziehen würde.

Voriger Artikel
Ex-Guantánamo-Häftling mit Aktivistin verlobt
Nächster Artikel
Jennifer Aniston ist die Schönste

Jamie-Lee Kriewitz bei der Echo-Verleihung Anfang April in Berlin.

Quelle: Britta Pedersen/dpa

Berlin. "Schnell weg" möchte Jamie-Lee Kriewitz. Noch wohnt die Sängerin, die im Mai für Deutschland beim Eurovision Song Contest in Schweden antritt, bei ihren Eltern in Springe-Benningsen. Die Stadt mit rund 4000 Einwohner sei sehr schön, aber "schon sehr ländlich", sagte Kriewitz in einem Videointerview mit der Deutschen Presse-Agentur. Es rieche auch mal nach Gülle, und "es ist auf jeden Fall ein Plan nach Berlin zu ziehen".

Wunsch-Wohnort als Albumtitel

Wann genau, das wisse sie noch nicht, so Kriewitz. Sehr konkret hingegen ist ihre Vorstellung, wie sie in der Hauptstadt gerne leben würden: "Ich hätte voll Bock auf so eine kleine Studentenwohnung - ein Zimmer, ein Badezimmer, eine Küche". Klein und kompakt – das fände sie cool. Wie der Wunsch-Wohnort heißt übrigens auch das erste Album von Jamie-Lee, "Berlin", erscheint am 29. April.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.