Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Jennifer Lawrence zieht's hinter die Kamera

Film über Soldaten Jennifer Lawrence zieht's hinter die Kamera

Die Schauspielerei scheint der Oscar-Preisträgerin nicht mehr zu reichen. Mit einem Film über Drogenexperimente an US-Soldaten will Jennifer Lawrence nun auch zeigen, was sie hinter der Kamera drauf hat.

Voriger Artikel
Spielberg und Streisand mit Freiheitsmedaille geehrt
Nächster Artikel
Unbekannte sprengen sich in Bank

Jennifer Lawrence, die angeblich bestverdienende Schauspielerin Hollywoods, will sich künftig auch als Regisseurin beweisen.

Quelle: EPA/PETER FOLEY

Los Angeles. Hollywood-Star Jennifer Lawrence (25) möchte hinter die Kamera wechseln. Wie die Oscar-Preisträgerin dem US-Magazin "Entertainment Weekly" sagte, will sie mit "Project Delirium" ihr Regiedebüt geben. Das Projekt dreht sich um geheime Drogenexperimente an US-Soldaten während der 1960er Jahre im Rahmen von psychologischer Kriegsführung. Als Vorlage dient der Artikel "Operation Delirium" aus der Zeitschrift "The New Yorker" aus dem Jahr 2012. Sie habe gleichauf mit dem Wunsch nach einer Schauspielkarriere auch den Wunsch gehabt, Regie zu führen, erklärte Lawrence in dem Interview.

Für ihre Rolle in dem Drama "Silver Linings" hatte Lawrence 2013 den Oscar als beste Hauptdarstellerin gewonnen. Derzeit ist sie als die kämpferische Katniss Everdeen in der Science-Fiction-Saga "Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 2" in den Kinos zu sehen. Nach Schätzungen des US-Magazins Forbes in diesem Jahr ist sie die bestverdienende Schauspielerin Hollywoods.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.