Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Ärger für Jessica Alba wegen Sonnencreme
Nachrichten Panorama Ärger für Jessica Alba wegen Sonnencreme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:44 03.08.2015
Jessica Alba ist nicht nur Schauspielerin, sondern auch Firmengründerin. Allerdings hat ihr Unternehmen gerade Ärger wegen eines Produktes. Quelle: dpa/epa/Michael Nelson
Anzeige
Santa Monica

Das US-Unternehmen "The Honest Company", das von Schauspielerin Jessica Alba (34) mitgegründet wurde, verteidigt seine Produkte gegen Beschwerden. Kunden hatten online behauptet, die Sonnencreme der Firma für Öko-Produkte wirke nicht. Sie veröffentlichten Fotos von sich mit Sonnenbränden. Beispiele finden Sie hier und hier.

Man sehe sich "in der Pflicht, sichere und effektive Produkte anzubieten. Wir nehmen jedes Kundenfeedback sehr ernst", erklärte das Unternehmen am Sonntag (Ortszeit) dem Magazin "People". Das kritisierte Produkt habe alle unabhängigen Tests bestanden. "Die Beschwerden auf unserer Homepage über unsere Sonnencreme betreffen weniger als 0,5 Prozent aller Produkte, die wir darüber vertrieben haben."

Alba ("Sin City") hatte die Öko-Firma, die vor allem Baby-Produkte herstellt, 2011 mitgegründet. Die zweifache Mutter macht auf ihrer Facebook-Seite und bei Talkshow-Auftritten regelmäßig Werbung für das Unternehmen. Aber zu den Vorwürfen der Kunden schweigt sie bisher.

dpa/wer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Talent als Schauspieler - David Beckhams Sohn: Hollywood ruft

Wie der Vater, so der Sohn? Nicht ganz. Während David Beckham als Fußballer berühmt wurde, könnte Sohn Brooklyn als Schauspieler Karriere machen. Der Anfang ist gemacht.

03.08.2015
Panorama Erst Messerangriff, dann Sturz - Vater springt mit Kindern in den Tod

Ein 37-Jähriger hat seine beiden Kinder an einer Eisenbahnbrücke in Hessen mit in den Tod gerissen. Er habe seinen neun Jahre alten Sohn und seine zehn Jahre alte Tochter mit einem Messer angegriffen und sei anschließend mit ihnen von der Brücke gestürzt, teilte die Staatsanwaltschaft nach der Obduktion am Montag mit.

03.08.2015

Das Roboterkunstwerk "hitchBOT" ist zerstört worden und muss seine Reise per Anhalter quer durch die USA vorzeitig beenden. Das Konstrukt aus Eimer, Schwimmnudeln, Kinder-Gummistiefeln und einem Tablet-Computer als Hirn sei in der Ostküstenmetropole Philadelphia kaputt gemacht worden.

02.08.2015
Anzeige