Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Kind von Hund schwer verletzt

Ludwigslust Kind von Hund schwer verletzt

Ein Hund hat am Wochenende im Kreis Ludwigslust einen Fünfjährigen aus Niedersachsen angefallen und schwer verletzt. Nun wird wegen Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung gegen den Hundehalter aus Schwanheide ermittelt.

Voriger Artikel
Mario Barth bei Tourauftakt vor 46.000 Zuschauern
Nächster Artikel
Kirchentag weckt „neue Lust auf Theologie“
Quelle: Michael Thomas (Archiv)

Ein Hund hat am Wochenende im Kreis Ludwigslust einen Fünfjährigen aus Niedersachsen angefallen und schwer verletzt. Wie ein Polizeisprecher in Schwerin am Sonntag erklärte, wird inzwischen wegen Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung gegen den Hundehalter aus Schwanheide ermittelt. Der Vorfall ereignete sich am Freitagabend.

Der Junge aus der Nähe von Hannover war mit seiner Mutter zu Besuch bei den Großeltern in dem Dorf. Er habe bei einem anderen Kind in der Nachbarschaft gespielt. Als er dort von einem Trampolin sprang, habe ein freilaufender Rottweiler-Dobermann-Mischling den Fünfjährigen zweimal gebissen, unter anderem in den Hals.

Der Verletzte kam mit Hals- und Beinverletzungen in eine Klinik nach Lüneburg. Lebensgefahr besteht nach Angaben der Polizei nicht. Der Hund wurde dem Kreisveterinäramt übergeben. Die zuständigen Ämter sollen frühestens am Montag entscheiden, ob das Tier eingeschläfert werden muss.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.