Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kindergeburtstag bei den Royals

Prinz George ist zwei Kindergeburtstag bei den Royals

Happy birthday, Prinz George! Nur zweieinhalb Wochen nach der Taufe der jüngsten Prinzessin, Charlotte, feiern die britischen Royals an diesem Mittwoch wieder ein Kinderfest. Der Erstgeborene von Prinz William und Herzogin Catherine hat Geburtstag. Er ist nun schon zwei.

Voriger Artikel
Taucherin von Surfbrett geköpft
Nächster Artikel
Bill Cosby geht zum Gegenangriff über

Ganz schön aufgeweckt: Für seine zwei Jahre hat Prinz George schon unheimlich viel dazugelernt.

Quelle: The Duke and Duchess of Cambridge / Handout

London. Seinen Ehrentag begeht der kleine Prinz vollkommen abgeschirmt von der Öffentlichkeit. Das Fest gilt als Privatsache der königlichen Familie. Überhaupt gelangen Neuigkeiten über George Alexander Louis of Cambridge, wie der dritte der britischen Thronfolge offiziell heißt, nur sehr dosiert an die Medien, da seine Eltern ihm und seiner Schwester eine halbwegs normale Kindheit ermöglichen wollen. Prinz William ist da ausgesprochen rigoros, zu frisch sind noch immer die Erinnerungen an den 31. August 1997, als seine Mutter Prinzessin Diana gehetzt von Paparazzi im Pariser Alma-Tunnel tödlich verunglückte.

Am 22. Juli 2013 wurde Prinz George Alexander Louis of Cambridge in London geboren. Er ist der Erstgeborene von Prinz William und seiner Frau Kate und wird eines Tages britischer König. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie und entdecken Sie, wie schnell der kleine Thronfolger groß wird.

Zur Bildergalerie

Die Londoner Boulevardpresse will dennoch Einzelheiten über den royalen Kindergeburtstag erfahren haben. Demnach werde auf dem Landsitz Anmer Hall in der Grafschaft Norfolk gefeiert. Nach dem Kensington-Palast ist mittlerweile Anmer Hall der Hauptwohnsitz von William und Kate und ihren beiden Kindern. Am heutigen Mittwoch soll es auf dem Schloss eine kleine Party für George geben – angeblich im Beisein von Oma Carole und Tante Pippa Middleton.

Falls dem so ist, würde die Feier im Vergleich zu Georges erstem Geburtstag vor einem Jahr sehr viel kleiner ausfallen. Damals wurde noch groß im Kensington-Palast gefeiert, mit der Queen als Gast und einem Ständchen von der Kapelle der irischen Garde. Diesmal verschickte der Kensington-Palast seine offiziellen Glückwünsche an den Mini-Prinzen via Twitter.

Obwohl George noch ein Kleinkind ist, hat er schon einiges von der großen Welt gesehen: Zum einen im Baby-Urlaub mit Mama Kate auf der Karibikinsel Mustique und dann bei seiner ersten "Dienstreise", die George als offiziellen Vertreter der Königsfamilie bis nach Australien und Neuseeland führte. Wer seine Entwicklung ein wenig verfolgt, merkt wie schnell Prinz George dazulernt. Als er am 2. Mai sein gerade geborenes Schwesterchen besuchte und die Fotografenmeute vor der Tür der Entbindungsstation am St. Mary's Hospital wartete, wirkte George zumächst ein wenig scheu. Er wollte lieber von seinem Vater, Prinz William, hochgehoben werden. Doch dann winkte er den Kameras ganz unverkrampft zu und schien sich nur darüber zu wundern, warum hier so viele Menschen vor dem Krankenhaus warteten.

Einen Tag vor seinem zweiten Geburtstag hatte der Palast ein neues offizielles Foto von Prinz George veröffentlicht. Es zeigt ihn keck grinsend auf dem Arm von Prinz William. Aufgenommen hatte es der Lieblingsfotograf der verstorbenen Prinzessin Diana, Mario Testino. Die jüngsten Bilder zeigen einen kräftigen und fröhlichen kleinen Jungen, der etwa vom Fenster des Buckingham-Palasts aus vorbeifliegende Militärflieger bewundert oder seine Schwester liebevoll auf die Stirn küsst. In diesem Sinne: Happy birthday, kleiner Prinz!

Christoph Stephan, mit dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.