Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Kirchentag debattiert über Atomausstieg und Frieden
Nachrichten Panorama Kirchentag debattiert über Atomausstieg und Frieden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:41 03.06.2011
Christen diskutieren beim Kirchentag in Dresden über den Atomausstieg. Quelle: dpa
Anzeige

Dazu werden unter anderem Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) und der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Nikolaus Schneider, erwartet.

Der Einsatz militärischer Gewalt sei das letzte Mittel, Frieden zu sichern und Menschenrechte durchzusetzen, sagte de Maizière der „Sächsischen Zeitung“ (Freitag). „Man wird durch solches Handeln schuldig im streng evangelischen Sinne. Aber wer nichts tut, wird auch schuldig.“ Statt von einem gerechten Krieg spreche er lieber von einem gerechtfertigten Krieg, einem legitimierten militärischen Einsatz.

Im Moment sei es so, dass die Soldaten, die wüssten was Krieg bedeutet und dass er schneller begonnen sei als beendet, eher zur Vorsicht mahnten, sagte de Maizière. „Es sind doch mittlerweile eher die politischen Führungen und gerade auch Menschenrechtsorganisationen, die militärisches Eingreifen in anderen Staaten fordern.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Gruppe betrunkener Männer hat am Donnerstag am S-Bahnhof Rostock-Warnemünde einen 45-Jährigen zu Tode geprügelt. Die Männer hatten ihr Opfer mit Schlägen gegen den Kopf attackiert.

03.06.2011

Neuester Gag oder nicht? Robbie Williams (37) spritzt sich Sexualhormone, seit ein Arzt ihm „den Testosteronspiegel eines 100-Jährigen“ bescheinigt habe. Das erzählt der Popstar in der neuen Ausgabe des Magazins „Esquire“.

02.06.2011

Fast 40 große Dosen Bier für umgerechnet 12,50 Euro - wegen dieses Druckfehlers auf einem Preisschild ist es in Schottland vor mehreren Supermärkten zum Verkehrschaos gekommen. Eine Supermarktkette hatte das Bier versehentlich viel zu billig ausgezeichnet, wie der britische Sender BBC am Donnerstag berichtete. Sogar die Polizei musste eingreifen.

02.06.2011
Anzeige