Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Dutzende Tote bei Luftangriff auf Hochzeit
Nachrichten Panorama Dutzende Tote bei Luftangriff auf Hochzeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:11 28.09.2015
Immer wieder kommt es im Jemen zu verheerenden Luftangriffen. Quelle: dpa
Anzeige
Sanaa

Quellen vor Ort berichteten sogar von mehr als 130 Toten. Demnach waren unter den Opfern nahe der Küstenstadt Mokka viele Frauen und Kinder. Die Angaben ließen sich von unabhängiger Seite nicht überprüfen. Die Koalition äußerte sich zu den Vorwürfen zunächst nicht. Den lokalen Angaben zufolge trafen die Luftangriffe in einem Dorf zwei Hochzeitszelte. Militärische Stellungen habe es in der Nähe nicht gegeben, sagte ein Mitglied des lokalen Rates.

Der bitterarme Jemen versinkt seit Monaten in einem Bürgerkrieg zwischen den Huthis und Unterstützern von Präsident Abed Rabbo Mansur Hadi. Die schiitischen Rebellen haben große Teile des Landes überrannt, darunter die Hauptstadt Sanaa. Saudi-Arabien und seine Verbündeten greifen seit März regelmäßig Stellungen der Huthis an. Dabei kommen immer wieder Zivilisten ums Leben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Zivilklage von Feuerwehrmann - Helfer scheitert im Loveparade-Prozess

Bei der Loveparade-Tragödie hat der Feuerwehrmann Ralf S. so schlimme Dinge gesehen, dass er nach eigenen Worten psychisch schwer erkrankt ist. Nun wurde seine Zivilklage abgewiesen, denn Entschädigung steht Beobachtern nicht zu, urteilte die Kammer.

28.09.2015

In Italien wird ein elfjähriger Mafia-Sprössling womöglich zum wichtigsten Zeugen im Kampf gegen die 'Ndrangheta. Der Junge soll gegen seinen eigenen Vater aussagen. Er weiß, wovon er spricht, denn er sollte selbst zum Mafioso herangezogen werden.

28.09.2015
Panorama Banksys Vergnügungspark - Abschied von "Dismaland"

Er ist ein finsterer Vergnügungspark, das genaue Gegenteil zum übertrieben fröhlichen "Disneyland". Mit "Dismaland" hat der britische Künstler Banksy eine Parodie auf die Unterhaltungsindustrie kreiert. Nina May hat den Park kurz vor seiner Schließung besucht.

01.10.2015
Anzeige