Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Monster Nessie ist wieder aufgetaucht
Nachrichten Panorama Monster Nessie ist wieder aufgetaucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:45 15.04.2016
Screenshot aus dem Trailer des Films "Das Privatleben des Sherlock Holmes" (1969). Quelle: YouTube/Screenshot
Anzeige
London

Monster Nessie ist entdeckt worden – zumindest eine Attrappe davon, die vor mehr als 45 Jahren bei Filmarbeiten in den Tiefen des Loch Ness in Schottland versank. Das berichtet die norwegische Firma Kongsberg Maritime, die mithilfe eines Tauchroboters den Grund des Sees vermisst. "Wir sind zufällig auf einen Gegenstand gestoßen, den wollten wir uns näher anschauen. Dann hörten wir die Geschichte von einem misslungenen Filmdreh", sagte Craig Wallace von Kongsberg Maritime.

In 180 Metern Tiefe fand eine norwegische Firma die 47 Jahre verschollene Nessie-Attrappe.

Tatsächlich entpuppte sich der Gegenstand auf hochauflösenden Bildern einer Sonarkamera als die etwa neun Meter lange und vier Meter hohe Nessie-Attrappe, die ein Kamerateam 1969 für den Film "Das Privatleben des Sherlock Holmes" über den See zog. Ihre Umrisse erinnern entfernt an einen überdimensionalen Schwan.

Attrappe wird selbst zur Legende

Warum die Attrappe seinerzeit sank, ist selbst schon zur Legende geworden. Der Loch-Ness-Experte Adrian Shine erzählt die Geschichte, Regisseur Billy Wilder habe entgegen den Warnungen seiner Mitarbeiter verlangt, die beiden Höcker sollten von dem Rücken des Tiers entfernt werden. Dadurch soll die Attrappe ihre Schwimmfähigkeit verloren haben und gesunken sein.

Auch Shine ist davon überzeugt, dass die Forscher von Kongsberg Maritime die Attrappe von 1969 gefunden haben. Gehoben werden soll das Monster nicht. Doch in einigen Monaten wollen die Forscher zurückkehren und mit einem Spezialroboter Fotoaufnahmen machen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Häuser stürzten ein - Neun Tote bei Erdbeben in Japan

Bei einem schweren Erdbeben im Süden Japans sind in der Nacht zum Freitag mindestens neun Menschen getötet worden. Ein acht Monate altes Baby konnte unverletzt aus den Trümmern geborgen werden.

15.04.2016

Im Mutterglück: Die amerikanische Sängerin Kelly Clarkson ist zum zweiten Mal Mutter geworden. Die frohe Botschaft verkündete die 33-Jährige zeitgemäß via Twitter.

14.04.2016
Panorama Königspaar in Deutschland - Wirbel um Máximas Mantel

Sonnenschein und gute Laune: Für König Willem-Alexander und seine Frau Máxima aus den Niederlanden gab es auch an ihrem zweiten Tag in Bayern Applaus. Wirbel gab es um Máximas grauen Mantel.

14.04.2016
Anzeige