Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Krümelmonster sitzt am Flughafen Dresden fest
Nachrichten Panorama Krümelmonster sitzt am Flughafen Dresden fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:43 21.07.2016
Gestrandeter Plüsch-Passagier am Flughafen Dresden: Dieser Krümelmonster sucht nach seinem Besitzer. Quelle: Facebook Dresden Airport
Anzeige
Dresden

"Luft ist ausgegangen: Krümelmonster neben der Landebahn in #Dresden gefunden! Wer kann Angaben zur Herkunft machen?", heißt es auf den Facebook- und Twitter-Seiten des Flughafen Dresdens.

Mitarbeiter hatten die Plüschfigur aus der "Sesamstraße" schon am 10. Juli bei einer Kontrollfahrt am Rollweg C entdeckt, bestätigte der stellvertretende Flughafensprecher, Christian Adler, am Donnerstag Medienberichte. Offensichtlich haben die mehr als 20 Luftballons, an denen das Krümelmonster hing, schlapp gemacht. "Wir vermuten, dass es bei einem Kinderfest weggeflogen ist", sagte Adler.

Wer kennt dieses knuffige Krümelmonster? Unser Verkehrsleiter Udo hat es neben der Landebahn am Rollweg C gefunden. Dem...

Gepostet von Dresden Airport am Donnerstag, 21. Juli 2016

Vor etwa zwei Wochen gab es nach Angaben des Sprechers an einer Frachthalle des Flughafens schon eine andere Notlandung: Eine Brieftaube stoppte auf ihrem Weg nach Berlin, weil sie sich verletzt hatte. Da sie einen Ring trug, konnte anhand der Nummer der Eigentümer ausfindig gemacht werden.

dpa/RND

Während Donald Trump und Hillary Clinton mitten in der heißen Phase des US-Wahlkampfes stecken, kommt bei den Obamas allmählich Feierabendstimmung auf: So ließ sich Michelle Obama auf eine Spritztour mit dem Komiker und TV-Moderator James Corden ein, und sang beim legendären "Carpool Karaoke" mit.

21.07.2016

Ein Mann hat in Stuttgart einen Kriminalfall im Fernsehen ernst genommen – und deswegen die Polizei gerufen. Vom Treppenhaus aus hatte er ein verdächtiges Gespräch gehört.

21.07.2016

Für 490,89 Euro hat ein Autofahrer am Donnerstag auf Ebay seinen Trabbi verkauft, nachdem dieser bundesweit für Schlagzeilen gesorgt hatte. Mit "Erna" war der bisherige Besitzer Ende Juni bei Paderborn auf der Autobahn – auf einer Schneckenschleimspur – ins Rutschen geraten.

21.07.2016
Anzeige