Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Nach 40 Jahren Einzelhaft wieder frei
Nachrichten Panorama Nach 40 Jahren Einzelhaft wieder frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 20.02.2016
Albert Woodfox saß mehr als 40 Jahre in Einzelhaft. Quelle: dpa
Anzeige
Baton Rouge

Woodfox soll 1972 einen Gefängniswärter erstochen haben, bestritt die Vorwürfe aber bis zuletzt. In der Geschichte der Vereinigten Staaten saß kein anderer Häftling so lange in Isolationshaft wie er. Der 69-Jährige gehörte zu den sogenannten Angola 3, einer Gruppe von Häftlingen, die jeweils jahrzehntelang in Einzelhaft saßen.

Die Haftbedingungen in einer etwa 2,70 Meter langen und 1,80 Meter breiten Zelle bezeichneten Menschenrechtsorganisationen als unmenschlich. Das Gefängnis in der Nähe der Stadt Baton Rouge wurde als "Alcatraz des Südens" bekannt, weil es dort sehr viele brutale Zwischenfälle zwischen Häftlingen gab.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es rumorte, und plötzlich tat sich ein riesiges Loch in der Erde auf: Bei einem Erdfall am Freitagabend ist auf dem ehemaligen Gelände des Katastrophenschutzes in Nordhausen (Thüringen) tonnenweise Erdreich abgerutscht, Teile eines Hauses wurden mit in die Tiefe gerissen.

21.02.2016

In China wollte ein Mann wissen, wer von seinen Verwandten und Freunden sich wirklich für ihn interessiert. Wie im Edeka-Spot vor Weihnachten inszenierte er deshalb seine eigene Beerdigung. Seine Trauerfeier hatte jedoch kein Happy End.

19.02.2016
Panorama Spekulationen über Funkloch - Ermittlungen zu Zugunglück ausgeweitet

Warum erreichte der Notruf des Fahrdienstleiters die Lokführer nicht? Nach dem Zugunglück von Bad Aibling mit elf Toten prüfen die Errmittler jetzt auch, ob es ein Funkloch auf der Bahnstrecke gibt.

19.02.2016
Anzeige