Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Nach 40 Jahren Einzelhaft wieder frei

Verurteilter Mörder Nach 40 Jahren Einzelhaft wieder frei

Nach mehr als 40 Jahren in Einzelhaft ist der als Mörder verurteilte Albert Woodfox in den USA wieder auf freiem Fuß. Er sei am Freitagnachmittag (Ortszeit) aus einem Gefängnis im Bundesstaat Louisiana entlassen worden, teilte sein Anwalt mit.  Der Tag seiner Freilassung war auch sein 69. Geburtstag.

Voriger Artikel
40 Meter tiefer Krater verschluckt Häuser
Nächster Artikel
Nur 1000 Euro für jedes Strahlenopfer

Albert Woodfox saß mehr als 40 Jahre in Einzelhaft.

Quelle: dpa

Baton Rouge. Woodfox soll 1972 einen Gefängniswärter erstochen haben, bestritt die Vorwürfe aber bis zuletzt. In der Geschichte der Vereinigten Staaten saß kein anderer Häftling so lange in Isolationshaft wie er. Der 69-Jährige gehörte zu den sogenannten Angola 3, einer Gruppe von Häftlingen, die jeweils jahrzehntelang in Einzelhaft saßen.

Die Haftbedingungen in einer etwa 2,70 Meter langen und 1,80 Meter breiten Zelle bezeichneten Menschenrechtsorganisationen als unmenschlich. Das Gefängnis in der Nähe der Stadt Baton Rouge wurde als "Alcatraz des Südens" bekannt, weil es dort sehr viele brutale Zwischenfälle zwischen Häftlingen gab.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Anzeige
Eiscreme-Museum in New York eröffnet

In New York hat ein Eiscreme-Museum aufgemacht. Neben Kunst zum Thema bietet es Kostproben von Eis und anderen Süßigkeiten sowie interaktive Installationen – etwa ein Becken voller Streusel zum Reinspringen, eine Wippe in Form eines Eislöffels und einen Kakaobrunnen zum Trinken.