Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Lebt ein Wolf im Weserbergland?

Wildfund Lebt ein Wolf im Weserbergland?

Im Weserbergland lebt möglicherweise ein wilder Wolf. Es gebe ein Handy-Foto, dass diesen Schluss nahelege, sagte die Wolfsexpertin des niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLKWN), Bärbel Pott-Dörfer, am Mittwoch.

börry 52.0332 9.463212
Google Map of 52.0332,9.463212
börry Mehr Infos
Nächster Artikel
Hai zerfleischt Briten auf den Seychellen

Lebt ein Wolf im Weserbergland?

Quelle: dpa (Symbolbild)

Hameln. Die Wölfe kommen nach Niedersachsen zurück. Nachdem bereits in der Lüneburger Heide Tiere ausgemacht wurden, gibt es jetzt Anhaltspunkte dafür, dass auch im Weserbergland ein wilder Wolf lebt. Es gebe ein Handy-Foto, dass diesen Schluss nahelege, sagte die Wolfsexpertin des niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLKWN), Bärbel Pott-Dörfer, am Mittwoch. Regionale Zeitungen hatten übereinstimmend berichtet, dass das Bild zwischen Börry und Hastenbeck im Landkreis Hameln-Pyrmont aufgenommen wurde.

Auf dem Foto sei ein Tier zu sehen, dass aussehe wie ein Wolf, sagte die Expertin. Es gebe zudem mehrere weitere Zeugen, die den Wolf gesehen haben wollen. Einen handfesten Beweis gebe es derzeit allerdings noch nicht. Die Experten wollen sich deshalb Gewissheit verschaffen. Sie haben östlich von Hameln eine Fotofalle installiert und hoffen, dass der Wolf abgelichtet werden kann.

Unterdessen hat sich die Spur der Wölfin „Zora“ verloren, die Anfang Mai durch die Elbe geschwommen und aus Sachsen-Anhalt in den Kreis Lüchow-Dannenberg gekommen war. Das Sendehalsband, mit dem das Tier überwacht wurde, funktioniere offenbar nicht mehr, teilte die Kreisverwaltung am Mittwoch mit. „Zora“ stammt aus einem Wolfsrudel, das am Truppenübungsplatz Altengrabow lebt.

Ein weiterer Wolf war zuletzt auf dem Truppenübungsplatz Munster in der Lüneburger Heide gesichtet worden. Ein wilder Wolf, der 2006 aus Sachsen in den nordhessischen Reinhardswald gewandert war und von dort aus auch immer wieder bis in den südniedersächsischen Solling streifte, war im April dieses Jahres verendet.

dpa

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Falsche Fährte
Foto: Der angebliche Foto von einem Wolf im Weserbergland war eine Fälschung.

Eine Frau, die im Weserbergland angeblich einen wilden Wolf gesichtet hatte, hat die Behörden mit einem Foto aus dem Internet hinters Licht geführt. Wie das Umweltministerium am Freitag in Hannover mitteilte, sei das Foto 2007 in der Schweiz entstanden und nicht von der Frau mit ihrem Handy gemacht worden.

mehr
Mehr aus Panorama
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.