Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Taylor Swift ist angeblich wieder solo
Nachrichten Panorama Taylor Swift ist angeblich wieder solo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:43 13.10.2015
Hat ihrem Freund angeblich den Laufpass gegeben: US-Sängerin Taylor Swift. Quelle: dpa
Anzeige

Sie galten als neues Glamour-Traumpaar – doch damit soll es nun vorbei sein: Laut einem Bericht des US-Klatschportals "Radar Online" haben sich Superstar Taylor Swift und Calvin Harris getrennt. Angeblich soll der Besuch von Harris in einem Massagesalon dafür der Grund sein. Der schottische DJ war im September beim Verlassen eines verruchten Thai-Massagesalon in Los Angeles fotografiert worden. Laut Medienberichten soll der Salon mehr als Massagen anbietet. Harris soll Taylor Swift darüber belogen haben, die Sängerin beendete darauf die gut sechs Monate dauernde Beziehung.

Zur Galerie
Vom deutschen Comedystar über Oscar-Preisträger bis zu Fußball-Weltmeistern: 2015 war kein gutes Jahr für die Beziehungen mancher Prominenter. Wer sich getrennt hat, sehen Sie hier.

Bestätigt wurde der Bericht bislang nicht. Der 31-jährige Harris geht gar in die Gegenoffensive. Über Twitter spricht er von Verleumdung.

Taylor Swift hat auf die Gerüchte bislang nicht reagiert. In den vergangenen Monaten hatte die Sängerin etwa auf Instagram Fotos des Paares gepostet. Diese sind bislang nicht gelöscht worden.

Friendly relations between Scotland and America.  @calvinharris

Ein von Taylor Swift (@taylorswift) gepostetes Foto am


Erst vor wenigen Tagen hatte Taylor Swift auf Instagram mit mehr als 50 Millionen Followern für einen neuen Rekord gesorgt. Die US-Sängerin ist damit weltweit der beliebteste Promi auf der Plattform.

zys

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Abgas-Skandal von VW soll in Hollywood verfilmt werden. Nicht einmal einen Monat nach Bekanntwerden der Manipulationen hat sich Paramount Pictures die Rechte gesichert. Produziert wird der Film von Leonardo DiCaprio. Womöglich wird der Hollywood-Star auch eine Rolle übernehmen.

13.10.2015

Drei Monate nach der Tötung des Löwen Cecil in Simbabwe braucht der amerikanische Hobby-Großwildjäger Walter Palmer keine rechtlichen Konsequenzen mehr in Afrika zu fürchten. Umweltministerin Oppah Muchinguri Kashiri erklärte, Palmers Unterlagen seien korrekt gewesen, als er in Hwange Cecil erlegte.

12.10.2015
Panorama Johnny Depp im Interview - „Ich würde Verbrechen begehen“

Derzeit ist Johnny Depp im Kino als Gangster in dem Biopic „Black Mass“ zu sehen. Im Interview erzählt er, dass er für seine geliebten Menschen alles tun würde - sogar töten.

15.10.2015
Anzeige