Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Liza Minnelli mimt Mutter Judy Garland
Nachrichten Panorama Liza Minnelli mimt Mutter Judy Garland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:28 28.07.2015
Liza Minnelli will in dem Film eine neue Seite ihrer Mutter Judy Garland (r.) zeigen. Quelle: dpa (2)
Anzeige
Hollywood

Bisher machte es ihr schwer zu schaffen, ständig mit ihrer berühmten Mutter Judy Garland verglichen zu werden. Zumal ihr Verhältnis zur Hollywoodlegende (sie starb 1969 an einer Medikamenten-Überdosis) sehr gespannt war. Doch jetzt hat Liza Minnelli die perfekte Methode entdeckt, wie sie "eigenen Dämonen bekämpfen kann". Sie will ihre Mutter in einem neuen biografischen Film spielen.

Die 69-Jährige fühlt sich jung genug, Garland im Alter von 40 bis zu deren Tod mit 47 Jahren zu mimen. Zooey Deschanel soll die junge Judy spielen. Minnelli scheint Frieden mit Garland gefunden zu haben und lobt sie sogar: „Es gibt eine Seite von meiner Mutter, die vielen nicht bekannt ist. Sie war eine sehr einfühlsame, wundervolle Frau, die eine Nase fürs Business hatte. Diese Story muss endlich erzählt werden, und ich bin die perfekte Person, sie zu erzählen.“

Dierk Sindermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Khloé Kardashian enthüllt ihre Vorlieben - Ältere Männer – immer gerne

Mit jedem Magazincover machen die Kardashians Schlagzeilen. Dieses Mal ist ein weniger gesehener Spross der Celebrity-Familie, Khloé Kardaschian, an der Reihe. Sie schockt die US-Öffentlichkeit mit Enthüllungen zu sexuellen Vorlieben.

28.07.2015
Panorama Kein Fleisch, weniger Vorurteile - Studie: Veganer sind die besseren Menschen

Wissenschaftler wollen herausgefunden haben: Veganer haben seltener Vorurteile gegenüber Minderheiten als Menschen, die Fleisch essen. Wir widersprechen – zumal die Untersuchung nur eingeschränkt repräsentativ ist.

Stefanie Gollasch 30.07.2015

Die Pubertät kann für Eltern eine schwierige Phase sein – und eine lebensbedrohliche, wie eine Frau in Rheinland-Pfalz jetzt erfahren musste: Als sie sich mit ihrer Tochter stritt und dem Mädchen das Handy wegnahm, griff die Elfjährige zum Messer.

27.07.2015
Anzeige