Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Lottospieler gewinnt 84,8 Millionen Euro
Nachrichten Panorama Lottospieler gewinnt 84,8 Millionen Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 30.07.2016
Der Eurojackpot in Höhe von 84,8 Millionen Euro geht nach Hessen. Es ist ein neuer deutscher Lotterierekord (Symbolbild). Quelle: dpa
Anzeige
Helsinki/Münster

"Das ist der höchste Lottogewinn, den es jemals in Deutschland gab", sagte Bodo Kemper von Westlotto am Freitag in Münster. Den Gewinner machen die Zahlen 4-8-22-36-44 plus die zwei Zusatzzahlen 5 und 10 reich. Sie waren am Abend in Helsinki gezogen worden. Ein Lottospieler aus Hessen hatte die Zahlen richtig getippt. Wer genau der neue Multimillionär ist, ist noch unklar. "Wir müssen jetzt abwarten, bis sich der Gewinner gemeldet hat", sagte Kemper.

Wahrscheinlichkeit von 1 zu 95 Millionen

Den Rekord für Deutschland hielt bislang ein Tipper aus der Nähe von Köln, der im März rund 76,8 Millionen Euro abräumte. Der Rekord für alle 17 Teilnehmerländer im Eurojackpot liegt bei 90 Millionen Euro aus dem Jahr 2015, den sich ein Tipper aus Tschechien sicherte.

Beim Eurojackpot liegt die Gewinnwahrscheinlichkeit für den Hauptgewinn bei 1 zu 95 Millionen. Dazu müssen 5 aus 50 sowie 2 aus 10 Zahlen richtig getippt werden. Die Chance für sechs Richtige plus Superzahl im klassischen "6 aus 49" ist geringer und liegt bei 1 zu 140 Millionen. Teilnehmen könnten beim Eurojackpot nach Angaben der Veranstalter theoretisch rund 269 Millionen Spieler in 17 Nationen – vorausgesetzt sie sind mindestens 18, in manchen Ländern 21 Jahre alt.

dpa/RND

Ist das Kunst – oder kann das weggeschleckt werden? Mitten im heißen Hochsommer ist in New York ein Museum zum Thema Eiscreme eröffnet worden. Doch nach nur einem Monat zerfließt der Traum schon wieder.

29.07.2016
Panorama Nach Attacke auf Touristen in Köln - Bewährungsstrafen für russische Hooligans

Während der Fußball-EM verprügelten russische Hooligans in Köln spanische Touristen. Dafür wurden sie am Freitag verurteilt – zu Bewährungsstrafen. Jetzt dürfen die Männer wieder nach Hause.

29.07.2016

In den USA will der Extremsportler Luke Aikins in einer Höhe von 7500 Metern ohne Fallschirm aus einem Flugzeug springen und auf einem Netz auf dem Boden landen. Angeblich hat ihm seine Frau ihren Segen gegeben.

29.07.2016
Anzeige