Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Lufthansa-Maschine in Berlin-Tegel evakuiert

Nach Drohung Lufthansa-Maschine in Berlin-Tegel evakuiert

Am Flughafen Berlin-Tegel ist eine Maschine der Lufthansa evakuiert worden, nachdem eine Bombendrohung eingegangen war. Die Bundespolizei kontrollierte das Flugzeug – und gab dann Entwarnung.

Voriger Artikel
Samuel Koch heiratet schon im August
Nächster Artikel
Restaurantkritiker Wolfram Siebeck ist tot

Eine Lufthansa-Maschine wurde am Donnerstag nach einer Drohung in Berlin-Tegel gestoppt und evakuiert.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Berlin. Nach einer Bombendrohung gegen eine Lufthansa-Maschine auf dem Flughafen Berlin-Tegel hat die Bundespolizei am Donnerstag Entwarnung gegeben. Die Untersuchung des Flugzeugs vom Typ Airbus A320 seien beendet worden. Es sei nichts Sicherheitsrelevantes gefunden worden, sagte ein Sprecher der Bundespolizei am Abend.

Laut Plan sollte der Flug LH 2041 um 16.00 Uhr in Tegel starten und um 17.10 Uhr in München landen. Wegen der Bombendrohung blieb die Maschine aber am Boden. Bundespolizisten durchsuchten das Flugzeug bis in die Abendstunden.

Alle Passagiere mussten das Flugzeug dafür verlassen, sagte Lufthansa-Sprecher Thomas Jachnow. Die Maschine wurde abseits von den normalen Startpositionen von Spezialisten untersucht. Für die Passagiere sollten laut Lufthansa Ersatz-Beförderungsmöglichkeiten gesucht werden.

dpa/RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.