Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Lukas Podolski wird zum zweiten Mal Papa
Nachrichten Panorama Lukas Podolski wird zum zweiten Mal Papa
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 06.06.2016
Weltmeister Lukas Podolski und seine Frau Monika sind bereits stolze Eltern von Sohn Louis, der heute achte Jahre alt ist. Quelle: EPA/Srdjan Suki
Anzeige
Köln

Wenige Tage vor dem EM-Start ist Fußball-Nationalspieler Lukas Podolski zum zweiten Mal Vater geworden. "Stolzer Papa eines kölschen Mädchens! Wir sind dankbar und glücklich", twitterte der 31-Jährige am Montag. Der Offensivspieler der deutschen Europameisterschafts-Auswahl, die am Dienstag ihr Quartier im französischen Évian-les-Bains bezieht, hat bereits einen acht Jahre alten Sohn namens Louis.

Stolz präsentierte Podolski ein Bild von sich und der Tochter, der er liebevoll auf die Stirn küsst. Die frohe Vater-Botschaft verkündete der Stürmer von Galatasaray Istanbul in Englisch, Deutsch und Türkisch. Geboren wurde die KLeine aber, so wie es sich Poldi gewünscht hatte, in seiner Heimatstadt Köln. Mit wieviel Herzblut Podolski seiner Vaterrolle nachkommt, hatte jeder Fernsehzuschauer spätestens nach dem WM-Finale in Rio de Janeiro sehen können, als der Stürmer-Star der deutschen Nationalelf gedankenverloren mit seinem Sohn auf dem großen Fußballfeld Elfmeterschießen übte.

Laut dem "Express" heißt das Kind Maya. "Ich war von Anfang an dabei. Wir freuen uns riesig", sagte Podolski der Tageszeitung. "Meiner Frau und dem Baby geht es gut. Alle sind gesund, das ist die Hauptsache. Das rückt alles andere in den Hintergrund. Das sind die Momente, die das Leben ausmachen. Ich bin total happy." Schon gut einen Monat vor der Geburt hatte Podolski seine große Vorfreude auf das Baby bei Twitter gezeigt - mit einem Bild von seiner Frau Monika und dem gemeinsamen Sohn Louis, der der Mama liebevoll auf den prallen Babybauch küsst.

Einem weiteren Star aus dem Team von Bundestrainer Joachim Löw steht der besondere Tag ebenfalls bevor: Toni Kroos und seine Ehefrau Jessica freuen sich mit Sohn Leon auf das zweite Kind.

RND/dpa/caro

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Falls eine Mücke Sie stechen will, töten Sie das kleine Biest bitte nicht – sondern fangen Sie den Plagegeist. Sie erweisen der Wissenschaft damit einen großen Dienst. Hier erklären wir, wie Sie am besten vorgehen.

06.06.2016
Panorama Box-Legende starb an Organversagen - Muhammad Ali plante eigene Trauerfeier

Am Freitag starb die Box-Legende Muhammad Ali an multiplem Organversagen. Bereits vor zehn Jahren plante der an Parkinson erkrankte Sportler seine Trauerfeier: "Die Menschen sollen dabei sein."

06.06.2016

Was als gemütliche Fußball-Vereinsfeier begann, endete mit einer wilden Schießerei: In Nordrhein-Westfalen ist ein Mann am Wochenende durchgedreht.

06.06.2016
Anzeige