Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Madonna überrascht mit Spontan-Gig in Paris
Nachrichten Panorama Madonna überrascht mit Spontan-Gig in Paris
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:09 10.12.2015
Spontankonzert samt Aufruf über Twitter: Madonna mit einem ihrer Söhne. Quelle: Madonna/Twitter
Anzeige
Paris

Popstar Madonna (57) hat nach einem Konzert in Paris noch einen Kurzauftritt auf dem Platz der Republik hingelegt. Begleitet von einem Akustik-Gitarristen sowie einem ihrer Söhne sang sie am Mittwochabend am zentralen Gedenkort an die Opfer der Anschläge vom 13. November drei Songs: "Ghosttown", "Imagine" von John Lennon und "Like a Prayer".

"Wir wollen einfach ein paar Lieder über den Frieden singen, um Liebe und Freude zu verbreiten und den Menschen Ehre und Respekt zu erweisen, die vor fast vier Wochen gestorben sind", sagte sie, wie in mehreren Videos bei Youtube zu sehen ist.

Zuvor hatte die US-Sängerin nach ihrem Auftritt in einer Konzerthalle über den Kurznachrichtendienst Twitter geschrieben: "Ich singe einige Songs auf dem Platz der Republik. Trefft mich jetzt dort."

Zuvor hatte Madonna ihren Fans während des normalen Konzerts nach den Anschlägen vom 13. November Mut gemacht. "Wir weichen nicht der Angst", rief die Musikerin am Mittwoch bei einem Konzert in Bercy dem Publikum zu. "Das Herz von Paris und das Herz Frankreichs schlagen im Herzen jeder Stadt. Wir sind ein einziges Herz und unser Herz kann im Einklang schlagen."

Madonna steht derzeit für ihre "Rebel Heart Tour" auf der Bühne. Sie erinnerte daran, wie sie als 20-Jährige nach Paris gekommen sei und damals beschlossen habe, Musikerin zu werden. "Danke Paris, dass du mir dieses Samenkorn ins Herz gepflanzt hast!" Zuletzt hatte Madonna 2012 in der französischen Hauptstadt gespielt.

dpa/afp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama US-Wissenschaftler feiern Durchbruch - Welpen aus dem Reagenzglas

Forscher sprechen von einem Durchbruch: Eine künstlich befruchtete Hündin hat in den USA sieben Hundewelpen geboren. Es ist das erste Mal, dass im Reagenzglas gezeugte Welpen auf die Welt kommen. Wissenschaftler hoffen nun, gefährdete Arten zu retten.

10.12.2015

Ein neuer Trend schwappt nach Deutschland über: Wer auf der Weihnachtsfeiern punkten will, sollte zu einem möglichst auffällig-hässlichen Strickpulli greifen. Was als Mode-Gag begann, hat sich im englischsprachigen Raum mittlerweile verselbstständigt - selbst Promis machen mit.

10.12.2015

Rockmusiker Peter Maffay hat eine neue Lebensgefährtin. Sie soll fast 40 Jahre jünger und Lehrerin sein. Für sie hat er sich von seiner Frau getrennt – nach zwölf Jahren Ehe.

10.12.2015
Anzeige