Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Madonna überrascht mit Spontan-Gig in Paris

Gedenken an Terror-Anschläge Madonna überrascht mit Spontan-Gig in Paris

Superstar Madonna hat in Paris den Opfern der Terroranschläge gedacht. Nach einem normalen Konzert trat die 57-Jährige auf dem Platz der Republik auf. Am zentralen Gedenkort für die Anschläge sang Madonna drei Songs. Ihre Fans hatte sie zuvor per Twitter zum Spontan-Gig eingeladen.

Voriger Artikel
Welpen aus dem Reagenzglas
Nächster Artikel
Und die größten Trinker kommen aus...

Spontankonzert samt Aufruf über Twitter: Madonna mit einem ihrer Söhne.

Quelle: Madonna/Twitter

Paris. Popstar Madonna (57) hat nach einem Konzert in Paris noch einen Kurzauftritt auf dem Platz der Republik hingelegt. Begleitet von einem Akustik-Gitarristen sowie einem ihrer Söhne sang sie am Mittwochabend am zentralen Gedenkort an die Opfer der Anschläge vom 13. November drei Songs: "Ghosttown", "Imagine" von John Lennon und "Like a Prayer".

"Wir wollen einfach ein paar Lieder über den Frieden singen, um Liebe und Freude zu verbreiten und den Menschen Ehre und Respekt zu erweisen, die vor fast vier Wochen gestorben sind", sagte sie, wie in mehreren Videos bei Youtube zu sehen ist.

Zuvor hatte die US-Sängerin nach ihrem Auftritt in einer Konzerthalle über den Kurznachrichtendienst Twitter geschrieben: "Ich singe einige Songs auf dem Platz der Republik. Trefft mich jetzt dort."

Zuvor hatte Madonna ihren Fans während des normalen Konzerts nach den Anschlägen vom 13. November Mut gemacht. "Wir weichen nicht der Angst", rief die Musikerin am Mittwoch bei einem Konzert in Bercy dem Publikum zu. "Das Herz von Paris und das Herz Frankreichs schlagen im Herzen jeder Stadt. Wir sind ein einziges Herz und unser Herz kann im Einklang schlagen."

Madonna steht derzeit für ihre "Rebel Heart Tour" auf der Bühne. Sie erinnerte daran, wie sie als 20-Jährige nach Paris gekommen sei und damals beschlossen habe, Musikerin zu werden. "Danke Paris, dass du mir dieses Samenkorn ins Herz gepflanzt hast!" Zuletzt hatte Madonna 2012 in der französischen Hauptstadt gespielt.

dpa/afp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Keine Konzertabsage
Foto: Madonna wollte ihr Konzert in Stockholm aufgrund der Terroanschläge in Paris zunächst absagen.

Auch Madonna wollte ihre Show nach den Terroranschlägen in Paris zunächst absagen. "Dann dachte ich mir aber: Warum sollte ich ihnen nachgeben?", fragte die 57-Jährige in einer emotionalen Rede. Am Samstag war sie in Stockholm aufgetreten.

mehr
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.