Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Mädchen schnüffeln Deo bis zur Bewusstlosigkeit
Nachrichten Panorama Mädchen schnüffeln Deo bis zur Bewusstlosigkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 17.12.2015
Quelle: dpa/Symbolfoto
Anzeige
Bühl

Zwei Mädchen haben sich in der Toilette einer Mediathek in Baden-Württemberg mit Deodorant bis zur Bewusstlosigkeit berauscht. Die Mädchen im Alter von 14 Jahren und 16 Jahren verloren bei dem Vorfall am Mittwoch kurzzeitig das Bewusstsein, wie die Polizei mitteilte. Als die 16-Jährige zu sich kam, war die Mediathek geschlossen. Sie wählte den Notruf. Feuerwehr und Polizei fanden die apathischen Mädchen auf dem Toilettenboden vor. Beide wurden von Notärzten versorgt und in eine Klinik gebracht. Die Polizei informierte die Eltern.

Experten warnen seit längerem, dass die in den Sprays enthaltenen Lösungsmittel süchtig machen und lebensgefährlich sein können. Es besteht die Gefahr von Bewusstlosigkeit und Atemlähmung, außerdem kann man beim Inhalieren wegen Sauerstoffmangel ersticken.

Im März dieses Jahres war eine 13 Jahre alte Schülerin in Schleswig-Holstein nach dem Schnüffeln an Deo-Dosen gestorben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Na, kann das Fest für Sie kommen? Alle Geschenke parat? Wenn nicht, stehen Ihnen hektische Tage bevor. Aber vielleicht ist das ja auch so gewollt... Wir stellen vor: Sieben Gründe, warum man(n) immer auf den letzten Drücker Geschenke kauft.

17.12.2015

Ein Juwelenraub war über Tage Stadtgespräch in New York. Nun ist die kuriose Wahrheit ans Licht gekommen: Erst landeten die Edelsteine "aus Versehen" auf dem Müll, dann griff der Sicherheitsmann des betroffenen Juwelengeschäfts zu. Beim Versuch die Juwelen zu Geld zu machen, flog er auf.

17.12.2015

Tödlicher Verkehrsunfall: In der Nacht haben zwei Beamte mit ihrem Streifenwagen einen 58-Jährigen überrollt und getötet. Die Umstände sind unklar: Der Mann soll auf der Fahrbahn gelegen haben.

17.12.2015
Anzeige