Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Falschfahrer rammt mehrere Streifenwagen
Nachrichten Panorama Falschfahrer rammt mehrere Streifenwagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:28 10.02.2016
Ein verwirrter Autofahrer hat die Autobahnpolizei in Hessen und Bayern auf Trab gehalten. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Aschaffenburg

Erst nach Stunden konnten Einsatzkräfte den 43-Jährigen, bei dem sie psychische Probleme vermuteten, aus seinem Wagen holen.

Der Mann war nahe Rodgau in Hessen in falscher Fahrtrichtung auf die Autobahn gefahren. Die hessische Autobahnpolizei konnte das Fahrzeug jedoch nicht mehr finden. Erst drei Stunden später bemerkten bayerische Polizisten das Auto mit eingeschaltetem Warnblinker auf dem Standstreifen an der Ausfahrt Aschaffenburg-Ost.

Als ein Beamter den Fahrer ansprach, begann dieser hektisch mit den Armen zu rudern und fuhr rückwärts auf den rechten Fahrstreifen. Mehrere Autos und Lastwagen mussten dem Fahrzeug ausweichen. Als die Polizei den Wagen auf der inzwischen gesperrten Autobahn mit ihren Dienstwagen einkeilten, fuhr der Mann mehrfach mit Vollgas gegen die Streifenwagen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aus Rache für einen Shitstorm hat sich "The Big Bang Theory"-Darstellerin Mayim Bialik in einer US-Talkshow ausgezogen. Zuvor hatte sich der Journalist Piers Morgan abwertend über ihre Kollegin Susan Sarandon geäußert.

10.02.2016

Andy Murray ist knapp eine Woche nach dem verlorenen Australian-Open-Finale erstmals Vater geworden. Seine Frau Kim brachte am Wochenende in London eine Tochter zur Welt. Das bestätigte das Management des Weltranglisten-Zweiten.

10.02.2016

Heute beginnt die Fastenzeit. Für viele heißt das, sich knapp sieben Wochen in Verzicht zu üben. Ob Süßigkeiten, Smartphone oder Alkohol – Wir verraten, warum sich das Durchhalten lohnt.

Daniel Behrendt 13.02.2016
Anzeige