Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Mann findet Riesen-Python in Toilette
Nachrichten Panorama Mann findet Riesen-Python in Toilette
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:28 07.09.2015
Ein Australier hat in seiner Toilette eine drei Meter lange Python gefunden. Quelle: Screenshot/YouTube
Anzeige
Brisbane

Der Schreck war groß, als ein Australier in seiner Toilette eine Python fand. Als der zur Hilfe gerufene Schlangenfänger Elliot Budd das drei Meter lange Tier aus der Toilette befreien wollte, kroch es noch tiefer in das Rohr.

Die Schlange sei sehr groß und stark gewesen, wie Budd der "Daily Mail" erzählte. "Sie war drei Meter lang - definitiv eine der längsten Pythons, die ich je gesehen habe." Sie habe sich so angespannt, dass die Toilette abmontiert werden musste, um sie zu befreien.

Mit ein bisschen Geduld konnte Budd die Python aber doch noch befreien. Sie sei wahrscheinlich auf der Suche nach einer Abkühlung gewesen, heißt in dem Bericht der "Daily Mail" weiter. Das Reptil konnte unverletzt im australischen Busch wieder ausgesetzt werden.

are

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine weiße Amerikanerin, die irrtümlich mit Samen eines Schwarzen befruchtet wurde, ist mit ihrer Klage gegen die Samenbank vorerst gescheitert.

07.09.2015
Panorama Mindestens ein Anschlag - Erneut brennen Asylbewerberheime

Das Feuer in einer möglichen Asylbewerberunterkunft in Thüringen war laut Polizei ein politisch motivierter Brandanschlag. Auch in Baden-Württemberg brannte eine Heim für Flüchtlinge. Hier ist die Ursache noch unklar.

07.09.2015

Ein elfjähriger Junge in den USA hat nach Polizeiangaben einen 16 Jahre alten Einbrecher erschossen. Der Jugendliche habe versucht, in das Elternhaus des Kindes einzudringen, berichtete die Zeitung "St. Louis Post-Dispatch" unter Berufung auf offizielle Angaben.

06.09.2015
Anzeige