Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Mann findet geköpften Wolf

Tierquälerei Mann findet geköpften Wolf

Einen grausigen Fund hat ein Spaziergänger im Süden Brandenburgs gemacht: Ein offenbar von Tierquälern geköpfte und bereits stark verweste Wolf lag in einem Maisfeld.

Staakow 52.039462 13.683254
Staakow Mehr Infos

Wölfe sind seit einigen Jahren wieder in Deutschland heimisch und stehen unter Artenschutz.
 

Quelle: dpa

Potsdam.  Im Süden Brandenburgs ist ein geköpfter Wolf gefunden worden. Den Torso habe ein Mann am Sonntagnachmittag zwischen Pinnow und Staakow entdeckt, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage. Zuvor hatte die „ Märkische Allgemeine“ über den Fund eines stark verwesten Wolfes in einem Maisfeld berichtet. Der Sprecher konnte zu den näheren Umständen keine Angaben machen - der Kadaver solle untersucht werden. Wegen Tierquälerei sei Anzeige erstattet worden.

Ermittler: Trophäensammler am Werk

Wölfe sind seit einigen Jahren wieder in Deutschland heimisch und stehen unter Artenschutz. In Brandenburg sind in den vergangenen Jahren bereits mehrfach erschossene und auch geköpfte Wölfe gefunden worden – zuletzt vor zwei Jahren in einem Naturschutzgebiet südlich von Liebrose. Ermittler sahen Trophäensammler am Werk.

Nach einer Statistik des Kontaktbüros Wolfsregion Lausitz wurden seit 2009 in Sachsen acht illegal getötete Wölfe gefunden. In sieben Fällen waren die Tiere erschossen worden, ein Wolf wurde mit einem Auto gejagt und vorsätzlich überfahren.

Von RND/dpa/are

Zitate zum Tod von Schimon Peres

Zahlreiche Prominente haben sich zum Tod des ehemaligen israelischen Poltikers und Friedensnobelpreisträgers Schimon Peres geäußert.