Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Schmuggler hat 142 Päckchen Drogen im Körper

Kontrolle auf Rastplatz Schmuggler hat 142 Päckchen Drogen im Körper

Sein nervöses Verhalten verriet ihn: Ein 20-Jähriger wurde auf einem Rastplatz an der Autobahn 3 mit 1,6 Kilogramm Drogen im Körper von der Polizei gefasst.

Voriger Artikel
Bürgerwehr: Hobby-Sheriffs auf Streife
Nächster Artikel
Ermittler: Mann schoss aus Ärger über Böller

Das Röntgenbild der Bundespolizei zeigt, wie ein Mann in seinem Körper mehr als eineinhalb Kilogramm Rauschgift versteckte: Eine Computertomographie brachte 142 kleine Packungen zum Vorschein.

Quelle: Bundespolizei/dpa

Kleve. Mehr als eineinhalb Kilogramm Rauschgift hat ein Schmuggler geschluckt, um es vor der Polizei zu verbergen. Eine Computertomographie habe 142 kleine Packungen im Körper des 20-Jährigen zum Vorschein gebracht, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der Mann sei am Sonntag in einem Reisebus auf einem Rastplatz an der A3 kontrolliert worden und habe sich auffallend nervös verhalten.

Nach unglaubwürdigen Angaben zu seinem vorausgegangenen Aufenthalt in Amsterdam führte die Polizei einen Drogenschnelltest durch, der den Verdacht des Schmuggels erhärtete. Im Krankenhaus habe sich dann herausgestellt, dass der Mann 1346 Gramm Kokain und 250 Gramm Heroin im Wert von 98.000 Euro geschluckt hatte. Er sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.