Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Mann überfällt Bank mit Spielzugpistole

Raub gescheitert Mann überfällt Bank mit Spielzugpistole

Mit Pflastern zur Tarnung und einer Spielzeugwaffe wollte ein 32-Jähriger eine Bank überfallen. Als er kein Bargeld bekam, flüchtete der Mann mit seinem Auto und rammte dabei einen Wagen.

Voriger Artikel
Julia Roberts: "Wir haben viel investiert"
Nächster Artikel
Doch kein Nazi-Gold in Polen?

Er war mit Pflastern im Gesicht getarnt und hatte eine Spielzeugpistole im Fluchtwagen - so stellte die Polizei einen flüchtigen Bankräuber im Ruhrgebiet. (Symbolbild)

Quelle: Patrick Seeger/dpa

Unna. Er war mit Pflastern im Gesicht getarnt und hatte eine Spielzeugpistole im Fluchtwagen - so stellte die Polizei einen flüchtigen Bankräuber im Ruhrgebiet. Der 32-Jährige hatte am Dienstag eine Bankfiliale in Unna mit einem Zettel in der Hand betreten, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Unter Vorlage des Schriftstücks verwies er auf eine Pistole und forderte die Herausgabe von Bargeld. Als er dies nicht bekam, sprang er in sein Auto und flüchtete. Dabei hatte der verhinderte Räuber doppelt Pech: Bei der Abfahrt rammte er mit seinem Wagen zunächst einen geparkten Pkw und wurde dann kurze Zeit später von der Polizei gestoppt. Der Mann wird am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt - immerhin unverletzt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.