Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
23-Jähriger von Brücke geweht

Unfall in Berlin 23-Jähriger von Brücke geweht

Immer wieder kommt es an der Warschauer Brücke in Berlin-Friedrichshain zu schweren Unfällen: Diesmal wurde ein junger Mann von einer Windböe erfasst und auf die S-Bahngleise geweht.

Voriger Artikel
US-Star Paltrow sagt gegen Stalker aus
Nächster Artikel
Hugh Jackman erneut an Hautkrebs erkrankt

Tourist mit Bierflasche auf der Warschauer Brücke.

Quelle: Florian Gaertner

Berlin. Durch eine Windböe ist ein Mann im Partybezirk Berlin-Friedrichshain von der Warschauer Brücke geweht worden und auf die S-Bahngleise gestürzt. Der 23-Jährige war am frühen Dienstagmorgen aus bislang unbekannten Gründen auf ein Gerüst geklettert, wie ein Sprecher der Bundespolizei mitteilte. Da Beamte seinen Sturz beobachtet hätten, könne ausgeschlossen werden, dass ihn jemand gestoßen habe oder er selbst gesprungen sei. Der Mann zog sich schwere Verletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Es war zunächst nicht bekannt, ob er betrunken war.

Erst vor einigen Tagen war eine 26-jährige Australierin in betrunkenem Zustand von der Brücke gestürzt und hatte sich mehrere Knochenbrüche zugezogen, wie die Berliner Morgenpost berichtete. Sie hatte sich über das Brückengeländer gelehnt, das Gleichgewicht verloren und war rund acht Meter in die Tiefe gestürzt, wo sie verletzt liegenblieb.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Anzeige
Prinz George verzaubert die Welt

Prinz George verzaubert die Welt. Hier sind die schönsten Bilder der Nummer Drei in der britischen Thronfolge.