Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Mann jahrelang in Taubenschlag eingesperrt
Nachrichten Panorama Mann jahrelang in Taubenschlag eingesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:37 29.12.2015
Die Polizei fand den Mann in einem "erbärmlichen Zustand" in einem Taubenschlag. Quelle: EPA/STRINGER
Anzeige
Madrid

Ein Bruder und eine Schwester des 59-Jährigen seien am Tatort in der andalusischen Gemeinde Dos Hermanas unweit von Sevilla im Süden des Landes festgenommen worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die 76 Jahre alte Mann und die 61 Jahre alten Frau würden unter anderem der Freiheitsberaubung und der Misshandlung beschuldigt, hieß es. Es wird vermutet, dass der 59-Jährige seit 1996 eingesperrt war.

Nackt auf einer Matratze

Der Fall flog laut Behördenangaben dank eines anonymen Anrufs auf. Der 76-jährige Bruder habe ausgesagt, man habe das Opfer zur eigenen Sicherheit eingesperrt, da es psychische Probleme habe. Wie die Polizei weiter berichtete, wurde das Opfer auf einer alten Matratze liegend vorgefunden. Der Mann sei völlig nackt und in einem "gesundheitlich und hygienisch erbärmlichen Zustand" gewesen. Der 59-Jährige sei in ein Krankenhaus gebracht worden.

dpa/wer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Rocker-Schießerei auf Reeperbahn - Polizei muss Tatverdächtige freilassen

Es geht um Macht, Einfluss und Geld: In Hamburg tobt ein Bandenkrieg unter Rockern. Zwei Mitglieder der Mongols wurden von den Hells Angels angeschossen. Die Tatverdächtigen sind wieder auf freiem Fuß – ein Insider rechnet mit Rache.

29.12.2015

Ein Mitarbeiter der Stadt Bochum steht unter Schmiergeld-Verdacht. Er soll von Flüchtlingen Geld und Sachleistungen dafür verlangt haben, dass er ihnen Wohnungen vermittelte.

29.12.2015

Der Sieger des Vorentscheids für den European Song Contest sagt auf der Bühne in Hannover seine Teilnahme ab, Barbara Schöneberger muss spontan die passenden Worte finden – "Das ist ein Coitus interruptus der schlimmsten Sorte". Auch andere Prominente und Politiker fielen 2015 mit markanten Sätzen auf.

30.12.2015
Anzeige