Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Mann wird vom eigenen Auto überholt
Nachrichten Panorama Mann wird vom eigenen Auto überholt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 16.07.2015
Die Polizei stoppte den Auto-Dieb hinter dem ehemaligen Grenzübergang Frankfurt (Oder). Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Der Berliner (62) war am Mittwoch mit seinem LKW auf der A 12 unterwegs. Auf Höhe des Autobahndreiecks Pankow wurde er von einem Audi A6 überholt, den er sofort erkannte: Es war sein eigener. Der LKW-Fahrer informierte die Polizei, und diese leitete sofort eine Fahndung ein – mit Erfolg, wie sie am Donnerstag berichtete.

Bundespolizisten und polnische Grenzschützer stoppten den Audi auf der Europastraße 30, kurz hinter dem ehemaligen Grenzübergang Frankfurt (Oder). Am Steuer saß ein 26 Jahre alter Mann aus Polen. Er wurde festgenommen, teilte die Polizei mit. Gegen ihn wird wegen des Verdachts des schweren Diebstahls und der Hehlerei ermittelt.

Er hatte den Motor des Wagens mit einem Nachschlüssel gestartet, dann aber offensichtlich den falschen Weg gewählt. Sonst wäre er wahrscheinlich unbemerkt entkommen.

wer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In einem Kölner Kosmetikstudio soll es demnächst eine besondere Art der Pediküre geben: Fische knabbern die Hornhaut der Füße ab. Ein Gericht gibt nun grünes Licht für dieses Fußbad.

16.07.2015
Panorama Plötzlicher Druckabfall in der Kabine - Lufthansa-Maschine muss in Hamburg notlanden

Wegen einer defekten Klimaanlage ist ein Lufthansa-Flugzeug mit 176 Passagieren an Bord am Mittwochabend ungeplant in Hamburg gelandet. Nach Angaben der örtlichen Feuerwehr kamen zwei Passagiere mit Kreislaufproblemen ins Krankenhaus.

16.07.2015
Panorama Australien in Sorge um seine heimische Tierwelt - Zwei Millionen wilden Katzen droht der Tod

Australien hat wilden Katzen den Kampf angesagt, weil sie die Artenvielfalt des Landes dramatisch verringern. In den nächsten fünf Jahren sollen zwei Millionen wilde Katzen getötet werden, kündigte Umweltminister Greg Hunt am Donnerstag an.

16.07.2015
Anzeige