Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Mann von Streifenwagen überrollt und getötet
Nachrichten Panorama Mann von Streifenwagen überrollt und getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:16 17.12.2015
Ein Mann wurde von einem Streifenwagen überrollt und getötet. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Nürnberg

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es im Nürnberger Stadtteil St. Leonhard zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Ein 58-Jähriger ist von einem Streifenwagen der Polizei überfahren und getötet worden. Die zwei Beamten waren gegen 2 Uhr mit einem BMW auf dem Weg zur Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte, als sie den Mann erfassten.

Mann lag auf der Fahrbahn

Warum der Mann zu diesem Zeitpunkt dort auf der Fahrbahn lag, konnte bislang nicht geklärt werden, wie die Polizei mitteilte. Die zwei Beamten im Auto sahen das Opfer auf der Straße demnach zu spät. Trotz sofort eingeleiteter Erste-Hilfe-Maßnahmen starb der Mann noch an der Unfallstelle. Der Streifenwagen wurde sichergestellt.

dpa/mat

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama 30-facher Platin-Status für "Thriller" - Michael Jackson bricht weiter alle Rekorde

Sechs Jahre nach seinem Tod sorgt Michael Jackson weiter für Rekorde: Sein 1982 erschienenes Album "Thriller" hat in den USA einen neuen Verkaufsrekord aufgestellt. Weltweit hat sich das Erfolgs-Album des "King of Pop" weit mehr als 100 Millionen Mal verkauft.

17.12.2015
Panorama Anklage wegen Volksverhetzung - Neonazi muss wegen KZ-Tattoos vor Gericht

Das KZ-Tattoo auf der Hüfte eines Neonazis hat ein juristisches Nachspiel. Wegen Volksverhetzung muss sich der Mann noch vor Weihnachten vor Gericht verantworten. Laut Medienberichten soll es sich um einen NPD-Politiker handeln.

17.12.2015
Panorama Weihnachten im Vatikan - Heilige Bescheidenheit

Weihnachten im Vatikan galt einst als prunkvolles Fest, doch dann kam Papst Franziskus und schaffte die Feierlichkeiten ab. Seitdem gibt es Essen aus der Mikrowelle.

19.12.2015
Anzeige