Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Mann wirft Kind von Brücke und die Mutter jubelt
Nachrichten Panorama Mann wirft Kind von Brücke und die Mutter jubelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:34 30.08.2016
Symbolfoto Quelle: dpa
Anzeige
Seattle

Ein Mann hat in den USA einen vierjährigen Jungen von einer acht Meter hohen Eisenbahnbrücke in einen Fluss geworfen. Die Szene aus dem US-Bundesstaat Washington ist in einem Video zu sehen, das auf Facebook veröffentlicht wurde. Die „Washington Post“ berichtete am Montag unter Berufung auf Augenzeugen, die Mutter des Jungen haben danebengestanden und gejubelt.

"Es ist mein Kind, es geht euch nichts an"

Die Brücke ist ein beliebter Treffpunkt von Wasserspringern. Ein 18 Jahre alter Hobby-Springer hatte den Vorfall mit dem Smartphone gefilmt. Mit dem Kommentar "Das passiert, wenn manche Eltern sich nicht um ihre Kinder kümmern" wurde das Video (Szene) auf Facebook gepostet - und ging viral.

Der Vierjährige sei mit dem Nacken aufs Wasser geprallt, unter Wasser gesunken und dank einer Schwimmweste wieder an die Oberfläche gespült worden. Schwimmer, die den Vorfall mitbekamen, alarmierten sofort die Polizei. Die Mutter hatte angegeben, das Ganze sei nur ein Spaß gewesen. Im Video hört man sie deutlich jubeln. Auf Zurechtweisungen von Passanten habe sie abweisend reagiert: „Es ist mein Kind, und es geht euch nichts an.“

Steve Shumate, ein Sprecher des Grays Harbor County Sheriff Office, teilte der „Washington Post“ mit, die Staatsanwaltschaft müsse noch entscheiden, ob die Mutter wegen Kindesmisshandlung angeklagt werde. Der Mann, der das Kind von der Brücke geworfen hatte, wurde als Freund der Mutter identifiziert. Gegen ihn wird ebenfalls ermittelt.

dpa/RND/zys

Die Moderatorin Sarah Kuttner (37) ärgert sich über Mütter, die ihre Kinder an Bäume pinkeln lassen, obwohl Toiletten in der Nähe sind. Damit löst sie eine Debatte aus.

29.08.2016

Gina-Lisa Lohfink steht oft in der Öffentlichkeit, nicht immer freiwillig. Deshalb beerdigte das ehemalige GNTM-Model am Montag demonstrativ ihre Privatsphäre – mit einem Trauergottesdienst.

29.08.2016

Eine vierköpfige Familie aus Deutschland ist auf Mallorca bei einem schweren Autounfall ums Leben gekommen. Ihr Fahrzeug stieß mit einem Lieferwagen zusammen.

29.08.2016
Anzeige