Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
"Terroristen mit Liebe begegnen"

Nach Anschlägen in Brüssel "Terroristen mit Liebe begegnen"

Die frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Margot Käßmann, warnt davor, die Werte der offenen Gesellschaft im Kampf gegen den Terror aufzugeben. Sie ruft dazu auf: "Liebet eure Feinde".

Voriger Artikel
Heroin hat die USA wieder im Griff
Nächster Artikel
Hollywood-Schauspieler wird zum Lebensretter

Die ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Margot Käßmann.

Quelle: dpa

Berlin. "Ja, der Staat muss seine Bürger schützen", sagte die Theologin und Autorin der "Bild am Sonntag" in einem Interview: "Aber was wir in Europa an Freiheit erreicht haben, das sollte der Staat nicht durch Terroristen einschränken lassen." Der Staat müsse hier die "richtige Balance" finden. Käßmann, die Reformationsbotschafterin der EKD, plädierte dafür, sich vom Terror nicht einschüchtern zu lassen: "Jesus hat eine Herausforderung hinterlassen: Liebet eure Feinde! Betet für die, die euch verfolgen!", sagte Käßmann sie im Interview weiter".

"Wir sollten unsere Freude und unseren Stolz darüber zeigen, dass wir leben können, wie wir wollen." Man solle jetzt erst recht "auf die Straße gehen, tanzen, in den Cafés sitzen und Fußballspiele nicht absagen. Damit zeigen wir den Terroristen: Wir lassen uns von euch nicht Angst machen! Wir lassen uns unsere Freiheit nicht nehmen."

epd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.