Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Matthias Reim geht es wieder besser

Nach Herzmuskelentzündung Matthias Reim geht es wieder besser

Nachdem Ärzte bei Matthias Reim eine Herzmuskelentzündung diagnostiziert hatten, waren Fans in großer Sorge um den Schlagersänger. Doch nun befindet sich der 57-Jährige offenbar auf dem Weg der Besserung. Reim selbst traut sich sogar zu, schon bald wieder auf der Bühne zu stehen.

Voriger Artikel
Millionengewinn seit drei Jahren nicht abgeholt
Nächster Artikel
Abschied von "Dismaland"

Anfang des Monats wurde bekannt, dass Matthias Reim eine Auszeit nehmen muss, weil offenbar eine verschleppte Grippe sein Herz angegriffen hatte.

Quelle: Inga Kjer

Berlin. "Matthias braucht weiterhin absolute Ruhe. Er muss jetzt den Kopf frei bekommen", sagte sein Manager Dieter Weidenfeld der "Bild"-Zeitung vom Montag. Matthias Reim ("Verdammt, ich lieb Dich") konnte dem Bericht zufolge die Klinik wieder verlassen und befindet sich in einer Reha-Klinik.

Der Musiker hatte sich am Freitag bei seinen Fans für die Anteilnahme bedankt. "Am liebsten würde ich mich jetzt bei jedem Einzelnen dafür bedanken – aber das schaffe ich einfach nicht", schrieb Reim auf seiner Facebook-Seite. "Mein 'Dankeschön' wird sein, dass ich bald wieder auf der Bühne stehen will."

Anfang des Monats wurde bekannt, dass Reim eine längere Auszeit nehmen muss, weil offenbar eine verschleppte Grippe sein Herz angegriffen hatte. Jede weitere Anstrengung könne lebensbedrohlich sein, teilte sein Management mit. Mindestens bis Ende November müssten demnach alle Konzerte abgesagt werden. Das neue Album des Schlagerstars, das eigentlich am 23. Oktober auf den Markt kommen sollte, ist vorerst gestoppt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.