Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Mehr als 150 Wale an Australiens Küste gestrandet
Nachrichten Panorama Mehr als 150 Wale an Australiens Küste gestrandet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:04 23.03.2018
Mehr als 150 Wale sind an der australischen Westküste gestrandet. Quelle: dpa
Anzeige
Perth

An Australiens Westküste sind mehr als 150 Wale gestrandet. Die Tiere - die meisten davon sogenannte Kurzflossen-Grindwale - wurden in einer Bucht namens Hamelin Bay an Land getrieben, etwa 300 Kilometer südlich der Großstadt Perth, wie die Fischereibehörden am Freitag mitteilten. Mehr als die Hälfte von ihnen war bereits tot. Aus Sorge, dass die Kadaver Haie anlocken, erklärten die Behörden den Strand zum Sperrgebiet. Zudem wurde entlang der dortigen Küste Hai-Alarm ausgelöst.

Warum die Wale strandeten, war zunächst nicht bekannt. Helfer versuchten, die noch lebenden Tiere wieder ins Wasser zurück zu bugsieren und zu retten. „Es sind bereits genug Experten und Freiwillige vor Ort“, hieß es in der Mitteilung weiter. Es werde darum gebeten, den Strandabschnitt zu meiden. Die Wale waren von Fischern entdeckt worden, die gerade aufs Meer hinausfahren wollten.

Dutzende Delfine starben in derselben Bucht

Kurzflossen-Grindwale (auch Indische Grindwale genannt) werden in der Regel etwa fünf bis sieben Meter lang. Sie wiegen bis zu drei Tonnen. Im Unterschied zum Gewöhnlichen Grindwal, der kältere Regionen bevorzugt, sind sie in verhältnismäßig warmen Gewässern zu finden.

2009 waren in derselben Bucht bereits mehr als 80 Wale und Delfine gestrandet.

Von RND/dpa

Heimat wird neuerdings wieder ganz hoch gehalten – im Bund und auch in NRW. Nordrhein-Westfalens Heimatministerin Scharrenbach hat jetzt aber ihr erstes Problem – mit Heimatsänger Heino und einem merkwürdigen Geschenk.

23.03.2018
Panorama Freiburger Mordprozess - Höchststrafe für Marias Mörder

Das Urteil ist gefallen: Das Landgericht Freiburg hat den Flüchtling Hussein K. der besonders schweren Vergewaltigung und des Mordes an der 19-Jährigen Maria Ladenburger für schuldig befunden. Er muss lebenslang in Haft. Wie gehen Marias Eltern mit der grausamen Tat um?

22.03.2018

Er hat einen eigenen Instagram-Account und ist Protagonist eines Kinderbuches, das bei Amazon gerade durch die Decke geht: „Marlon Bundo“ ist der Familienhase des US-Vizepräsidenten Mike Pence. Doch jetzt hat Late-Night-Talker John Oliver nachgezogen und ebenfalls ein Kinderbuch mit und über Bunny Bundo geschrieben. Allerdings mit einem kleinen Unterschied.

22.03.2018
Anzeige