Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Michael Bublé wird zum zweiten Mal Vater
Nachrichten Panorama Michael Bublé wird zum zweiten Mal Vater
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:22 07.07.2015
Die Nachricht durfte sein kleiner Sohn verraten: Michael Bublé wird ein zweites Mal Vater. Quelle: dpa
Anzeige
Los Angeles

Der kanadische Jazzsänger Michael Bublé (39, "Home") freut sich auf Nachwuchs. Der Musiker verkündete die Botschaft mit einem kurzen, selbst gedrehten Video, das er am Montag (Ortszeit) auf seiner Facebook-Seite veröffentlichte. Darin fragt er seinen Sohn Noah, wer "da drin" sei. Daraufhin zeigt der Kleine auf den Bauch seiner Mutter und sagt: "Baby". Im Hintergrund läuft Britney Spears' Song "Oops!...I did it again" ("Ups, ich habe es wieder getan").

Bublé und seine Frau, die argentinische Schauspielerin Luisana Lopilato (28), wurden vor zwei Jahren zum ersten Mal Eltern. Das seit vier Jahren verheiratete Paar hatte die Baby-Nachricht damals ebenfalls per Videobotschaft verkündet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Schauspieler Ben Tewaag bricht Frau das Jochbein - Sohn von Uschi Glas zu Geldstrafe verurteilt

Sexuelle Fesselspiele mit zwei Freundinnen geraten plötzlich außer Kontrolle. Da schlägt der ohnehin schon mehrfach vorbestrafte Filmproduzent und Schauspieler Ben Tewaag zu. Er selbst spricht von Notwehr, sieht sich als Opfer falscher Verleumdungen. Ein Gericht urteilte aber jetzt anders.

06.07.2015

Es war ein Schock für Pietro Lombardi und Sarah Engels. Im Rahmen einer Routineuntersuchung stellten Ärzte bei ihrem gerade erst auf die Welt gekommenen Sohn Unregelmäßigkeiten fest, die Geburt war nicht ohne Komplikationen verlaufen. Doch jetzt veröffentlichte das DSDS-Paar einen bewegenden Brief.

06.07.2015
Panorama Tausende Fahrgäste leiden Jahr für Jahr unter dem Hitze-Kollaps - „Die Bahn pfeift 
aus dem letzten Loch“

Die Deutsche Bahn macht in diesen Tagen bei keinem Wetter eine gute Figur. Am vergangenen Sahara-Wochenende fielen wegen der Hitze 26 Fernzüge aus, und am Sonntagabend sorgten Blitz und Donner für Streckensperrungen unter anderem zwischen Hannover und Berlin.

09.07.2015
Anzeige