Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Neun Motorradfahrer am Wochenende gestorben
Nachrichten Panorama Neun Motorradfahrer am Wochenende gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:13 04.04.2016
Motorradfahrer in Ostsachsen tödlich verunglückt: Insgesamt starben am Wochenende mindestens neun Biker auf Deutschlands Straßen. Quelle: Danilo Dittrich/dpa
Anzeige
Berlin

Zwischen Freitagnachmittag und Sonntagabend kam es in mindestens sechs Bundesländern zu tödlichen Unfällen, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur bei den Lagezentren der Polizeibehörden der 16 Bundesländer am Montagmorgen ergab. Die Unfallursachen sind beim Großteil der Fälle noch ungeklärt.

  • In Bayern, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen starben jeweils zwei Biker.
  • In Brandenburg, Rheinland-Pfalz und Sachsen verunglückte jeweils ein Motorradfahrer tödlich.

"Bei den ersten Ausfahrten sollte man besonders vorsichtig sein", warnte Wolfgang Müller, Verkehrsexperte beim ADAC Niedersachsen und selbst Motorradfahrer. Die Fahrer müssten sich nach den Wintermonaten erst wieder an ihre Zweiräder gewöhnen.

2014 verunglückten mehr als 125.000 Motorrad- und Mopedfahrer in Deutschland, davon 1070 tödlich. Damit waren in diesem Jahr 31,7 Prozent aller Todesopfer im Straßenverkehr Zweiradbenutzer. Zwischen März und Oktober ereigneten sich 85 Prozent aller Unfälle. Das berichtet das Bundesamt für Statistik in einem Verkehrsunfallkalender.

dpa/wer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ihr Album "Liebe ist für alle da" stand mehrere Monate auf dem Index. Zu Unrecht, wie ein Gericht befand. Deshalb verlangt die Rockband Rammstein von der Bundesrepublik Deutschland 66.000 Euro Schadenersatz.

04.04.2016
Panorama Auf dem Weg ins Bordell - Polizei stoppt nackten Autofahrer

Vielleicht wollte er keine Zeit verlieren: Im Saarland hat sich ein Mann nackt in sein Auto gesetzt und auf den Weg zum Bordell gemacht. Bevor er sein Ziel erreichte, stoppte ihn allerdings die Polizei.

04.04.2016
Panorama Flucht vom Viehtransporter - Wilder Bulle im Supermarkt erschossen

Tödliches Ende für einen wild gewordenen Bullen: Das Tier floh nach einem Unfall vom Viehtransporter und verirrte sich in einem Supermarkt. Dort wurde er von der Polizei erschossen.

04.04.2016
Anzeige