Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Neun Motorradfahrer am Wochenende gestorben

Saisonstart mit vielen Verkehrsunfällen Neun Motorradfahrer am Wochenende gestorben

Das sonnige Wetter lockte am Wochenende viele Motorradfahrer auf die Straßen in Deutschland. Für mindestens neun Biker endete der Ausflug jedoch tödlich.

Voriger Artikel
Rammstein will Schadenersatz von Deutschland
Nächster Artikel
Mann verwechselt Hundekot mit Drogen

Motorradfahrer in Ostsachsen tödlich verunglückt: Insgesamt starben am Wochenende mindestens neun Biker auf Deutschlands Straßen.

Quelle: Danilo Dittrich/dpa

Berlin. Zwischen Freitagnachmittag und Sonntagabend kam es in mindestens sechs Bundesländern zu tödlichen Unfällen, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur bei den Lagezentren der Polizeibehörden der 16 Bundesländer am Montagmorgen ergab. Die Unfallursachen sind beim Großteil der Fälle noch ungeklärt.

  • In Bayern, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen starben jeweils zwei Biker.
  • In Brandenburg, Rheinland-Pfalz und Sachsen verunglückte jeweils ein Motorradfahrer tödlich.

"Bei den ersten Ausfahrten sollte man besonders vorsichtig sein", warnte Wolfgang Müller, Verkehrsexperte beim ADAC Niedersachsen und selbst Motorradfahrer. Die Fahrer müssten sich nach den Wintermonaten erst wieder an ihre Zweiräder gewöhnen.

2014 verunglückten mehr als 125.000 Motorrad- und Mopedfahrer in Deutschland, davon 1070 tödlich. Damit waren in diesem Jahr 31,7 Prozent aller Todesopfer im Straßenverkehr Zweiradbenutzer. Zwischen März und Oktober ereigneten sich 85 Prozent aller Unfälle. Das berichtet das Bundesamt für Statistik in einem Verkehrsunfallkalender.

dpa/wer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.