Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama München gedenkt der Opfer des Amoklaufs
Nachrichten Panorama München gedenkt der Opfer des Amoklaufs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:56 31.07.2016
Blumen und Kerzen liegen an der U-Bahn Station Olympia-Einkaufszentrums (OEZ) in München. Quelle: dpa
Anzeige
München

München gedenkt am Sonntag der neun Todesopfer des Amoklaufs vor gut einer Woche. Zunächst wird es in der Frauenkirche einen ökumenischen Gottesdienst (16.00 Uhr) geben, den der Münchner Erzbischof und Kardinal Reinhard Marx sowie Bayerns evangelischer Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm leiten. Da sieben der Getöteten Muslime waren, soll in der Frauenkirche auch ein Vertreter des islamischen Glaubens ein Gebet sprechen.

Zur Galerie
Einen Tag nach der Schießerei im Olympia-Einkaufszentrum in München ist die Polizei weiterhin in Alarmbereitschaft.

Im Anschluss ist ein Trauerakt (18.00 Uhr) im Bayerischen Landtag vorgesehen. Zu beiden Veranstaltungen werden Bundespräsident Joachim Gauck und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erwartet. Eingeladen wurden auch die Familien der neun Todesopfer. Ein 18 Jahre alter Amokschütze hatte beim Münchner Olympia-Einkaufszentrum neun Menschen erschossen, darunter vor allem Jugendliche. Anschließend tötete er sich selbst.

dpa

Wieder Alarm in der Nacht: In der US-Stadt Austin fallen Schüsse in der Innenstadt, mindestens ein Mensch wird getötet.

31.07.2016

Rekordsprung geglückt: Ein US-Skydiver hat sich ohne Fallschirm in gut 7600 Meter Höhe aus einem Flugzeug fallen lassen und ist sicher in einem Netz gelandet. Bei dem bisher einmaligen gefährlichen Stunt für ein Fernseh-Special am Samstag trug der 42-jährige Extremsportler Luke Aikins nicht einmal ein Wingsuit, das ihm ein Steuern erleichtert hätte.

31.07.2016

Deutschland hat einen neuen Lotto-Millionär der Superlative: Der Eurojackpot ist am Freitag geknackt worden. Der Gewinn von rund 84,8 Millionen Euro geht an einen Lottospieler aus Hessen.

30.07.2016
Anzeige