Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Putin lässt die Muskeln spielen
Nachrichten Panorama Putin lässt die Muskeln spielen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:04 31.08.2015
Muskelspiele gegen die Wirtschaftskrise: Russlands Präsident Putin stemmt Gewichte. Quelle: afp
Anzeige
Sotschi

Der Kreml veröffentlichte Fotos davon, wie Putin (62) in seiner Sommerresidenz im Schwarzmeerkurort Sotschi seine Muskeln an Kraftsportgeräten aufpumpt. In Zeiten wirtschaftlicher Schwäche müsse die Führung Stärke und Einigkeit zeigen, hieß es in Kommentaren am Montag. Putin und Medwedew (49) waren auch beim Grillen und Teetrinken zu sehen. Auf Youtube wurde auch ein Video davon veröffentlicht.

Allerdings trainierten der Präsident und der Regierungschef an Fitnessgeräten von US-amerikanischen Herstellern, und russische Politiker rufen ihre Landsleute gerne zum Verzicht auf Waren aus den USA oder Europa auf – wegen der Spannungen mit dem Westen im Ukraine-Konflikt. Die nun zur Schau gestellte "Vorherrschaft westlicher Marken" sei da verwunderlich, meinte die Boulevardzeitung "Moskowski Komsomolez".

Zur Galerie
Gemeinsame Trainingsstunde für die Kameras: Russlands Präsident Wladimir Putin und Regierungschef Dmitri Medwedew haben mit ihren Fitnessübungen ein Signal der Stärke an die Bevölkerung des Landes und die Welt aussenden wollen.

Kremlchef Putin stellt seine körperliche Verfassung immer wieder in den Sommerferien unter Beweis. Damit will er nicht nur eigene Stärke demonstrieren, sondern seinen Landsleuten auch Vorbild für ein gesünderes Leben sein, wie Experten betonen. So war er auch schon schwimmend oder mit freiem Oberkörper reitend zu sehen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ausnahmsweise durfte eine Frau ihre Katze mit an Bord einer Condor-Maschine nehmen. Aber dann hielt sie sich nicht an die Absprachen mit dem Personal, wurde handgreiflich – und die Maschine musste außerplanmäßig landen. 229 Passagiere erreichten erst 28,5 Stunden später ihr Ziel.

31.08.2015
Panorama Vorstoß der Bundesdrogenbeauftragten - Kinder an Bord? Zigarette aus!

Die Bundesdrogenbeauftragte Marlene Mortler macht sich für ein Nikotinverbot in Autos stark – und erntet dafür heftige Kritik, aber auch Kopfschütteln. Denn wer sollte ein Zigaretten-Verbot kontrollieren?

Stefanie Gollasch 03.09.2015
Panorama Mount McKinley heißt wieder Denali - Obama gibt einem Berg seinen Namen zurück

Der Mount McKinley ist der höchste Berg Nordamerikas. Aber da, wo er steht, nennen ihn die Menschen ganz anders. Schon lange kämpfen die Alaskans darum, dass der Berg auch offiziell "Denali" heißt. Schließlich passt dieser Name viel besser.

31.08.2015
Anzeige